Kreishaushalt
7,5 Prozent mehr für Soziales

5,2 Millionen Euro wird der Landkreis Ostallgäu 2011 für den Bereich «Soziales» voraussichtlich ausgeben. Das sind 7,5 Prozent (366000 Euro) mehr als im Vorjahr. Vor allem sei dies, so Josef Höfelschweiger im Sozialausschuss des Kreistages, bedingt durch Mehrkosten in der Schülerbeförderung (plus 262000 Euro). Wie sich eine eventuelle Erhöhung der Hartz-IV-Bezüge auswirken könnte, steht noch nicht fest, denn die Verhandlungen auf Bundesebene sind noch nicht abgeschlossen. Zu einer Mehrbelastung des Kreishaushaltes könnte auch das von der Bundesregierung geplante Bildungspaket für Kinder von Hartz-IV-Beziehern führen. Und auch die Hilfen zur stationären Unterbringung in Heimen könnten sich höher niederschlagen.

Im Teilhaushalt «Jobcenter Ostallgäu» wird sich der Zuschussbedarf des Landkreises gegenüber dem Vorjahr um neun Prozent verringern, führte Höfelschweiger weiter aus. Er beläuft sich damit heuer auf rund 3,5 Millionen Euro. Dies resultiere unter anderem aus der positiven Arbeitsmarktlage sowie aus einer gesunkenen Zahl an Fällen, aber auch aus einer Erhöhung der Bundesbeteiligung an diesen Kosten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen