Marktoberdorf - Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Ilona Deckwerth soll im zweiten Anlauf für die SPD das Landratsamt erobern.
904×

Kommunalwahl 2020
Ilona Deckwerth (SPD) will Landrätin im Ostallgäu werden

Ilona Deckwerth soll im zweiten Anlauf für die SPD das Landratsamt erobern. Der SPD-Unterbezirksvorstand schlägt Deckwerth den Ostallgäuer Parteimitgliedern einstimmig als Landratskandidatin vor. Bei einer Aufstellungskonferenz am 13. Dezember soll die Sonderschullehrerin aus Füssen, die schon 2014 kandidierte und damals 8,5 Prozent der Stimmen erhielt, offiziell nominiert werden. Zugleich wird an dem Tag die SPD-Kreistagsliste mit je 30 Frauen und Männern aufgestellt. Die frühere...

  • Marktoberdorf
  • 15.10.19
In Marktoberdorf findet am 27. Oktober der 1.Marsch des Lebens statt.
667×

Erinnerung
Als Zeichen für die Opfer des Holocausts: In Marktoberdorf findet erster "Marsch des Lebens" statt

Am 27.10.2019 von 14:00 Uhr bis etwa 16:30 Uhr findet in Marktoberdorf der erste "Marsch des Lebens" statt.  Die von Jobst Bittner gegründete Bewegung "Marsch des Lebens" veranstaltet Gedenk- und Versöhnungsmärsche an Orten des Holocausts in Europa und weltweit. Dort erinnern Opfer und ihre Nachkommen gemeinsam mit den Nachkommen der Tätergeneration an die furchtbaren Ereignisse, so eine Pressemitteilung der Bewegung. Der "Marsch des Lebens" steht mit seiner Botschaft für:  Die...

  • Marktoberdorf
  • 14.10.19
Immer häufiger hat die Marktoberdorfer Feuerwehr mit Gaffern zu tun. (Symbolbild)
3.230×

Schaulustige
Immer mehr Gaffer stören Marktoberdorfer Feuerwehr

Nach Einschätzung von Kommandant Thomas Enzensberger hat die Freiwillige Feuerwehr Marktoberdorf bei ihren Einsätzen immer häufiger mit Gaffern zu kämpfen. „Wenn irgendwo etwas passiert ist, kommen immer öfter Leute und machen Aufnahmen mit ihrem Handy“, sagt er. Ein aktueller Fall hat Enzensberger besonders verärgert. Vor gut drei Wochen war eine Radfahrerin in Marktoberdorf tödlich verunglückt. „Die Hemmschwelle ist mittlerweile weg“, sagt er. Dabei kann das Filmen von Rettungseinsätzen...

  • Marktoberdorf
  • 13.10.19
B12 zwischen A96-Anschlussstelle bei Buchloe und Kempten.
823×

Verkehrssicherheit
Wie die Unfallkommission für Bundes- und Staatsstraßen Gefahrenquellen im Ostallgäu beseitigt

Manchmal sind es kleine Stellschrauben, die man drehen muss, um eine unfallträchtige Verkehrssituation zu entschärfen. Wie jüngst an der B 12-Abfahrt in Geisenried. Dort wurden immer wieder Autofahrer zum Unfallopfer, die von Kempten kommend die B 12 verließen und die Kurve zur B 472 nach Marktoberdorf nahmen, sagt Thomas Schweiger, Chef der Unfallkommission (Uko) für Bundes- und Staatsstraßen im Ostallgäu. „Die Gefahr war, dass viele Einbieger vom Verkehr aus Ruderatshofen übersehen...

  • Marktoberdorf
  • 11.10.19
Leo Hiemer bei der Eröffnung der Ausstellung.
1.055× 1

Geschichte
Leo Hiemers Ausstellung „Geliebte Gabi“ erinnert an die Ermordung eines jüdischen Marktoberdorfer Mädchens in Auschwitz

Manchmal hält das Leben Widersprüche bereit, die kaum zu ertragen sind. An einem Tag also kommen in Marktoberdorf Menschen zusammen, um an ein ermordetes jüdisches Mädchen zu denken. Um der Opfer des Nazi-Terrors zu gedenken. Und an diesem Tag erschießt ein offenbar rechtsradikaler Mann im 500 Kilometer entfernten Halle zwei Menschen nahe einer Synagoge. An Jom Kippur, dem höchsten jüdischen Feiertag. Bundesminister Dr. Gerd Müller wird später sagen, das Zusammentreffen dieser beiden...

  • Marktoberdorf
  • 11.10.19
Es gab Autos, aber es waren wesentlich weniger als sonst, und viele Kinder radelten oder gingen zu Fuß: Ein positives Fazit ziehen die Initiatoren der Aktionswoche „Zu Fuß oder mit dem Rad zum Kindergarten“ an der Buchel.
451×

Bilanz
Viele Marktoberdorfer Familien beteiligen sich an Aktionswoche „Zu Fuß oder mit dem Rad zum Kindergarten“

80 Prozent der 85 Kindergartenkinder sind vergangene Woche ohne Auto in den städtischen Kindergarten an der Buchel gekommen. „Unsere Aktionswoche ,Zu Fuß oder mit dem Rad zum Kindergarten’ wurde sehr gut angenommen“, sagt Miriam Pfanzelt, Vorsitzende der Bürgerinitiative Nachhaltiges Marktoberdorf. „Ein Kind hat in der Aktionswoche das Radfahren ohne Stützrädle sogar erst gelernt“, freut sie sich. Die hohen Zahlen, die der Initiative von den vier Kindergartengruppen rückgemeldet wurden – so...

  • Marktoberdorf
  • 11.10.19
Kirche von Günzach.
628×

Kommunalwahl 2020
Günzacher Gemeinderat grübelt: Haupt- oder ehrenamtlicher Bürgermeister?

Im März 2020 stehen wieder Kommunalwahlen an und die amtierende Günzacher Bürgermeisterin Wilma Hofer hat bereits ihren Rückzug angekündigt. Nun wurde im Gemeinderat lebhaft über den Status des zukünftigen Gemeindeoberhaupts diskutiert. „Ich bin persönlich der Überzeugung, dass zukünftig ein Bürgermeisteramt nur im Hauptamt ausgeübt werden kann“, sagte Hofer. Das Amt sei inzwischen so aufwendig und komplex, dass es nicht ehrenamtlich oder gar neben einer anderen Berufstätigkeit geleistet werden...

  • Marktoberdorf
  • 10.10.19
Der Stadtrat hat den Entwurf des Bebauungsplans Hochwiesstraße (Konzept der fünf Höfe) nun einstimmig gebilligt. Damit sind die Planungen in Richtung Baugenehmigung für die Wohnquartiere, die im Lauf der nächsten Jahre auf dem Krankenhausareal entstehen sollen, um einen wichtigen Schritt weiter.
3.401×

Stadtrat
Marktoberdorfer Krankenhausareal: Ab 2021 rollen die Bagger

Voraussichtlich 2021 rollen die ersten Bagger, um Mehrfamilienhäuser mit Wohnungen auf dem früheren Klinikareal zu errichten. „Ein Baubeginn 2021 ist realistisch“, sagt Monika Beltinger vom Planungsbüro LarsConsult, das den Bebauungsplan für das sechs Hektar große Gelände erstellt. Dessen aktuellen Entwurf hat der Stadtrat nun einstimmig gebilligt. Auch mit der Firma Hubert Schmid, der ein Teil des ansonsten städtischen Areals gehört, sind die Pläne abgestimmt. Wie berichtet, sollen auf dem...

  • Marktoberdorf
  • 09.10.19
Auf der stark von Autos befahrenen Meichelbeckstraße sind Radfahrer in der Unterzahl. Die Stadt prüft nun, ob man dort Radfahrstreifen anlegen könnte.
744×

Verkehrspolitik
Marktoberdorfer Stadtrat befürwortet Schutzstreifen für Radfahrer in der Meichelbeckstraße

Die Stadträte sind sich zwar einig, dass Marktoberdorf fahrradfreundlicher werden soll. Ihre Vorstellungen über das „Wie“ liegen aber weit auseinander. Das zeigte die emotionale, parteiübergreifende Debatte über das Radeln in stark von Autos befahrenen „Hauptstraßen“ und das Für und Wider von Radfahrer-Schutzstreifen dort. Die Diskussion entzündete sich an der Frage, ob die Stadtverwaltung prüfen soll, inwiefern solche Schutzstreifen in der Marktoberdorfer Meichelbeckstraße möglich...

  • Marktoberdorf
  • 08.10.19
Landratsamt Ostallgäu.
1.838×

Kommunalwahl 2020
Landratswahl im Ostallgäu: Parteien bleiben mit Kandidaten noch in Deckung

Zumindest zwei Gegenkandidaten bei der Landratswahl wird Amtsinhaberin Maria Rita Zinnecker (CSU) am 15. März wohl haben. Denn Ostallgäuer Grüne und SPD wollen eigene Landratskandidaten aufstellen. Ob Mann oder Frau und wie sie heißen, steht nach Angaben beider Kreistags-Oppositionsparteien aber noch nicht fest – oder wird von ihnen noch nicht preisgegeben. Beide Parteien betonen, dass sie an ihren jeweiligen Nominierungszeitplänen festhalten. Ob es noch weitere Kandidaten geben wird, ist...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 08.10.19
Auch barrierefreie Busse konnten sich die Teilnehmer der ÖPNV-Tagung im Landratsamt anschauen, wie hier (vorne von rechts) der Marktoberdorfer Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell, die Ostallgäuer Behindertenbeauftragte Waltraud Joa, Verena Gotzes, Vorsitzende des Behindertenbeirates in Memmingen, und (im Bus von rechts) Ministerialdirigent Carsten Fregin, Ostallgäuer Wirtschaftsreferent Peter Däubler.
324×

ÖPNV
Ministerium rät, im Allgäu auf Rufbusse zu setzen

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) im Allgäu muss dringend – flexibel und barrierefrei – ausgebaut werden. Darin waren sich die Teilnehmer einer Tagung im Landratsamt Ostallgäu einig. Die Mobilität müsse gewährleistet sein, „damit alle, auch ältere und behinderte Menschen, am öffentlichen Leben teilhaben können“, sagte die Ostallgäuer Behindertenbeauftragte Waltraud Joa. Dafür müssten Barrieren abgebaut werden. Denn: „In der Region leben 15.700 Menschen mit anerkannter...

  • Marktoberdorf
  • 05.10.19
Thomas Böck ist in Marktoberdorf groß geworden und fühlt sich seiner Allgäuer Heimatstadt immer noch stark verbunden. Seine heutige Position als Vorstandsvorsitzender des Landmaschinenherstellers Claas sieht er als den Job seines Lebens an.
1.406×

Interview
Ein Gespräch mit dem Marktoberdorfer Thomas Böck, Vorstandsvorsitzender bei Claas

Thomas Böck ist in Marktoberdorf geboren, in die Grundschule und aufs Gymnasium gegangen – und hat hier, nicht zuletzt bei Fendt, seine berufliche Laufbahn begonnen. Jetzt wurde Böck, wie im überregionalen Wirtschaftsteil berichtet, zum Vorstandsvorsitzenden des Landtechnik-Unternehmens Claas in Harsewinkel bei Bielefeld berufen. Das Familienunternehmen (Jahresumsatz 3,89 Milliarden Euro) beschäftigt 11 132 Mitarbeiter. Die Allgäuer Zeitung sprach mit dem 48-Jährigen, der in Kempten...

  • Marktoberdorf
  • 04.10.19
Mehrfach haben die jungen Umweltaktivisten in Marktoberdorf demonstriert.
719×

Initiative
Fridays for Future: Jugendliche stellen Forderungen an Landkreis Ostallgäu

In der vergangenen Woche demonstrierten Jugendliche und Erwachsene im Ostallgäu erneut für eine besser Klimapolitik. Mit dabei: die junge Umweltaktivistin Miriam Kautzky, die den Klimastreik in Marktoberdorf organisierte. „Klimafreundlich Leben ist in unserem jetzigen System nämlich fast unmöglich“, sagt Kautzky. Es sei daher die Pflicht der Politiker, die richtigen Voraussetzungen zu schaffen, findet die 18-Jährige. „Die Klimakrise darf nicht ins Private abgeschoben werden“, sagt Kautzky...

  • Marktoberdorf
  • 04.10.19
Noah Bieber bereitet sich auf seinen sozialen Einsatz in Ruanda vor.
483×

Einsatz
Soziales Jahr: Marktoberdorfer (19) engagiert sich in Ruanda

Diesen Sommer hat er am Gymnasium Marktoberdorf die Allgemeine Hochschulreife erworben. Vorerst aber geht es für Noah Bieber nicht Richtung Universität, sondern ins afrikanische Ruanda. Dort absolviert der 19-Jährige jetzt ein Soziales Jahr. Eine Orientierungsphase, wie er sagt. Auch wenn er durch seine sportlichen Erfolge als Ski-Freestyler schon öfter von sich reden gemacht hat: Er möchte einen Beruf im sozialen Bereich ergreifen. Die jüngere Geschichte des ostafrikanischen Landes ist...

  • Marktoberdorf
  • 01.10.19
Agentur für Arbeit (Symbolbild)
702×

Arbeitsmarkt
Arbeitslosenquote im September: Wieder weniger Arbeitslose im Allgäu

Die Arbeitslosenquote im Allgäu ist im September wieder gesunken. Insgesamt waren laut Agentur für Arbeit knapp 8.800 Menschen arbeitslos. Die Quote ist im Vergleich zum August um 0,1 Prozentpunkte auf jetzt 2,3 Prozent gesunken. Damit liegt das Allgäu 0,5 Prozent unter dem Bayerischen Durchschnitt (2,8 Prozent) und 0,3 Prozent unter dem Durchschnitt des Regierungsbezirks Schwaben (2,6%). "Im September hat sich der Arbeitsmarkt im Allgäu weitgehend stabil gezeigt. Erfreulich ist...

  • Kempten
  • 30.09.19
Auch barrierefreie Busse, wie dieser Easy-Bus von Iveco, konnten sich die Teilnehmer der ÖPNV-Tagung im Ostallgäuer Landratsamt anschauen, wie hier (von rechts) der Marktoberdorfer Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell, Ministerialdirigent Carsten Fregin, die Ostallgäuer Behindertenbeauftragte Waltraud Joa, Verena Gotzes, Vorsitzende des Behindertenbeirates in Memmingen, und der Ostallgäuer Wirtschaftsreferent Peter Däubler.
264×

ÖPNV
Marktoberdorf soll Busverkehr ausbauen

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) im Allgäu muss dringend – flexibel und barrierefrei – ausgebaut werden. Darin waren sich die Teilnehmer einer Tagung im Landratsamt einig. Die Mobilität müsse gewährleistet sein, „damit alle, auch ältere und behinderte Menschen, am öffentlichen Leben teilhaben können“, sagte die Ostallgäuer Behindertenbeauftragte Waltraud Joa. Dafür müssten Barrieren abgebaut werden. Denn: „In der Region leben 15.700 Menschen mit anerkannter Behinderung.“ Am Beispiel...

  • Marktoberdorf
  • 30.09.19
Bei seinem Auftritt in Marktoberdorf begeisterte Erwin Pelzig sein Publikum.
535×

Kabarett
Auftritt: Erwin Pelzig begeistert Marktoberdorfer Publikum

Nach über 23 Jahren stand Erwin Pelzig, alias Frank-Markus Barwasser, wieder auf der Bühne im Modeon. Nochmal will der gebürtige Würzburger nicht mehr so lange warten, sonst könnte es für ihn und manche im Publikum „knapp werden“. Er zählt zu den ganz Großen des bayerischen und deutschen Kabaretts und freute sich, dass so viele an einem Freitagabend gekommen waren, um einem „fränkischen Konsonantenschänder“ zuzuhören. Sein Programm „Weg von hier“ startete energiegeladen. Stimmungsmäßig sei...

  • Marktoberdorf
  • 30.09.19
Im neuen Baugebiet auf dem ehemaligen Krankenhausgelände wird das Verfeuern von fossilen Brennstoffen untersagt.
1.840×

Klimawandel
Experten setzen für Marktoberdorfer Neubaugebiet auf Biomasse

Angesichts der Diskussion, wie dem Klimawandel zu begegnen ist, sprach Marktoberdorfs Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell von einem guten Schritt. Und letztlich folgte die übergroße Mehrheit des Stadtrats dem Vorschlag der Verwaltung. Demnach wird im neuen Baugebiet auf dem ehemaligen Krankenhausgelände das Verfeuern von fossilen Brennstoffen untersagt. Stattdessen sollen vorzugsweise Holzpellets zum Einsatz kommen – mit Feuerungsanlagen für jeden einzelnen der fünf Blöcke und nicht zentral für...

  • Marktoberdorf
  • 27.09.19
In Sachen Barrierefreiheit gibt es an den Bahnsteigen im gesamten Allgäu (hier ein Foto aus Marktoberdorf) noch viel zu tun. (Archivfoto)
492×

Kritik
Zu wenige barrierefreie Bahnhöfe im Allgäu

Emotional ist bei einer Tagung zum Thema ÖPNV (Öffentlicher Personennahverkehr) in Marktoberdorf über den barrierefreien Ausbau von Bahnhöfen im Allgäu diskutiert worden. Auf Empörung stieß bei Vertretern von Kommunen und Behindertenverbänden, wie viele „weiße Flecken“ es bei der Barrierefreiheit noch gebe. Bahnvertreter Karl-Heinz Holzwarth versicherte, dass man „auf Hochtouren“ dabei sei, Bahnhalte in der Region auszubauen. Holzwarth räumte ein, dass gerade im Ostallgäu derzeit nur wenige...

  • Marktoberdorf
  • 27.09.19
So wie viele Chinesen begeistert Neuschwanstein fotografieren, sollen sie es künftig mit den Marktoberdorfer Sehenswürdigkeiten wie der Allee, dem kurfürstlichen Schloss und der Kirche St. Martin machen. Diese Vision der Stadtverwaltung nimmt die Fotomontage in den Blick.                                                                                                                                                                                                             (Montage: Rist)
2.091×

Tourismus
Stadt will Chinesen für Marktoberdorf begeistern

10.000 bis 20.000 Urlauber aus China kommen Jahr für Jahr nach Marktoberdorf. Die Reisenden aus dem Reich der Mitte sind fast immer Teilnehmer geführter Bustouren, die bei online gebuchten Trips wie „Europa in sieben Tagen“ Schloss Neuschwanstein sehen wollen. „Marktoberdorf beziehungsweise das Hotel Sepp ist ihr Übernachtungsstandort. Dort kommen sie aber erst abends an, wenn viele Geschäfte schon zu haben. Und meist bleiben sie nur eine Nacht“, sagt der städtische Tourismuschef Philipp...

  • Marktoberdorf
  • 26.09.19
Peter Fendt
4.983×

Politik
Marktoberdorfer Stadtrat Peter Fendt denkt über Wechsel zur AfD nach

Der frühere Bezirksrat Peter Fendt ist aus der Bayernpartei ausgetreten und denkt über einen Wechsel zur AfD nach. Fendt (68) gehörte der Bayernpartei 20 Jahre an und war unter anderem Mitglied im Landesvorstand. Bis Ende der Legislaturperiode sitzt Fendt als Parteiloser im Marktoberdorfer Stadtrat und im Kreistag Ostallgäu. Als Grund für seinen Austritt aus der Bayernpartei nannte Fendt parteiinterne Querelen. Ob Fendt tatsächlich bei der Kommunalwahl für die AfD auf Kreisebene kandidiert,...

  • Marktoberdorf
  • 25.09.19
Frederike Freitag reist mit dem Schiff zur UN-Klimakonferenz.
6.911× 2

Klimaschutz
Wie Greta Thunberg: Allgäuer Klima-Aktivistin segelt nach Amerika

Wie die Klimaschutz-Ikone Greta Thunberg reist Frederike Freitag aus Marktoberdorf per Boot Richtung Amerika. Was sie mit der Schwedin verbindet – und was nicht. Eine junge Klima-Aktivistin segelt über den Atlantik. Das dauert Wochen, aber fliegen ist keine Option – zu schädlich für die Umwelt. Ihr Ziel: eine Klimakonferenz der Vereinten Nationen. Moment, die Geschichte kennt man doch... Nicht ganz. Denn die Klimaschützerin heißt diesmal nicht Greta Thunberg und kommt aus Schweden. Sie heißt...

  • Marktoberdorf
  • 25.09.19
Linienbus in Marktoberdorf.
927×

Öffentlicher Nahverkehr
Marktoberdorfer Stadträte wollen einen Stadtbus

Nach Jahren des „man sollte“, „man müsste“, „man könnte“ kommt nun Bewegung in die Angelegenheit. Der Marktoberdorfer Stadtrat will einen funktionierenden Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) für die Stadt und seine Ortsteile, kurz Stadtbus, voranbringen. Auslöser der Diskussion, an deren Ende ein einstimmiger Beschluss stand, war ein Antrag der SPD-Fraktion. Sie wolle – unter Berufung auf eine acht Jahre alte Verkehrsuntersuchung – zunächst einmal ein Linienbusnetz für das Stadtgebiet,...

  • Marktoberdorf
  • 24.09.19
Käufer Christos Nastis führt Betrieb der zahlungsunfähigen Firma Taxi Allgäu in Marktoberdorf fort. Lage in Füssen ist noch unklar. (Symbolbild)
2.852×

Insolvenz
Käufer für "Taxi Allgäu" in Marktoberdorf gefunden

Das Unternehmen Taxi Allgäu mit Standorten in Marktoberdorf und Füssen ist seit Ende Juni in der Insolvenz. Nun berichtet Insolvenzverwalter Florian Zistler, dass er einen Käufer für den Firmen-Standort in Marktoberdorf gefunden hat: Demnach übernimmt Christos Nastis, der seit 2012 in der Branche tätig ist, den Geschäftsbetrieb des Taxi- und Personenbeförderungsunternehmens in der Kreisstadt. Sämtliche 25 Arbeitsplätze dort blieben damit erhalten. Ebenso sei die Versorgung der Region im...

  • Marktoberdorf
  • 24.09.19

Beiträge zu Lokales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ