Marktoberdorf - Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Dank des vielen Regens in den vergangenen Tagen ist der Ettwieser Weiher in Marktoberdorf doch schon fast wieder vollgelaufen.
2.802× 4 1

Viel Regen
Baden im Ettwieser Weiher bei Marktoberdorf wieder möglich

Baden im Ettwieser Weiher war aufgrund des niedrigen Wasserstandes in der letzten Zeit nicht möglich. Der viele Regen der vergangenen Tage hat den "Ette" aber wieder gefüllt. Das bedeutet: Man kann wieder darin baden, teilt Martin Vogler, Leiter des Bürgermeisterbüros der Stadt Marktoberdorf gegenüber all-in.de mit.  "Der viele Regen spielt uns in die Karten", sagt Vogler. Der Weiher ist nur wenige Zentimeter weniger gefüllt als üblich. Die Wiesen sind auch schon hergerichtet, der Kiosk...

  • Marktoberdorf
  • 18.06.20
Die Toyrun Bären tragen heuer Mundschutz.
1.658× 1 Video

Motorradfahrer sammeln Spenden
Über 10.000 Euro kommen beim virtuellen Toyrun in Marktoberdorf zusammen

Seit vielen Jahren gehen Motorradfahrer in Marktoberdorf mit dem Toyrun, einer gemeinsamen Ausflugsfahrt, auf Spendentour. Wegen der Coronakrise hat der Toyrun Marktoberdorf dieses Jahr aber nicht wie gewohnt stattfinden können. Der Verein hat am vergangenen Samstag den Toyrun deshalb virtuell mit einem Livestream durchgeführt. Dabei kamen über 10.000 Euro zusammen.  Die Toyrun-Organisatoren freuen sich auf ihrer facebook-Seite sehr über die große Spendenbereitschaft trotz Corona-Krise....

  • Marktoberdorf
  • 17.06.20
Der Ettwieser Weiher.
3.518× 1

Badesee
Die Lage um den Ettwieser Weiher

Im Ettwieser Weiher kann man momentan nicht baden. Die Marktoberdorfer sind darüber verärgert und haben eine Unterschriftenaktion ins Leben gerufen. Damit kämpfen sie darum, dass man dieses Jahr doch noch im Ettwieser Weiher baden darf. Wie jetzt aus einer Pressemitteilung des Landkreises Ostallgäu und der Stadt Marktoberdorf hervorgeht, wollen Landrätin Maria Rita Zinnecker und Marktoberdorfs Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell "den verantwortungsvollen Aufstau für den Ette gemeinsam hinbekommen...

  • Marktoberdorf
  • 13.06.20
Toyrun in Marktoberdorf: Vergangenes Jahr haben rund 1.200 Menschen auf rund 960 Motorrad an der Tour teilgenommen.
4.770× 1 3 Bilder

Motorradfahrer sammeln Spenden
Toyrun in Marktoberdorf findet am 13. Juni virtuell statt

Beim Toyrun Marktoberdorf versammeln sich seit Jahren hunderte Motorradfahrer, machen gemeinsam eine Motorrad-Ausfahrt und sammeln dabei Spenden. Dieses Jahr ist das wegen der Corona-Krise nicht möglich.  Die Lage um das Coronavirus macht es dem Veranstalter Toyrun e.V. unmöglich, hunderte Motorradfahrer gemeinsam auf Spendentour zu schicken. Die Hygieneregeln könnten bei so vielen Menschen in Coronazeiten schlichtweg nicht eingehalten werden, erklärt Nina Weber, Schriftführerin von Toyrun...

  • Marktoberdorf
  • 12.06.20
Fridays for Future (Symbolbild)
991× 1

Klimaschutz
Allgäuer Klima-Aktivisten sind trotz Corona aktiv

Trotz Corona sind die Mitglieder von "Fridays for Future" und "Parents for Future" weiter aktiv. Mit einer Plakat-Aktion wollten zum Beispiel die Aktivisten in Marktoberdorf das Thema Klimaschutz in Zeiten der Corona-Krise wieder in den Fokus bringen, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Freitagsausgabe. Auch die Kemptener Mitglieder haben Ende Mai mit Plakaten auf das Thema aufmerksam gemacht. Unzufrieden sind die Aktivisten mit dem neuen Konjunktur-Paket, heißt es in der AZ weiter....

  • Kempten
  • 05.06.20
Auch ohne Wasser ein beliebtes Ziel: Der Ettwieser Weiher.
4.367× 14 1

Baden
Marktoberdorfer sammeln Unterschriften für Ettwieser Weiher

Mit einer Unterschriftenaktion kämpfen Marktoberdorfer dafür, dass man in diesem Jahr doch noch im Ettwieser Weiher baden darf. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, wird der Weiher in diesem Jahr nicht aufgestaut und fällt damit als Badestelle aus. Darüber sind die Marktoberdorfer verärgert. Mit der Aktion "Rettet den Ette" sammeln sie nun Unterschriften. Viele Hundert Bürger sollen nach Angaben der AZ bereits am Montagabend unterschrieben haben. Mehr über das Thema lesen Sie in der...

  • Marktoberdorf
  • 03.06.20
Gericht (Symbolbild).
1.642× 2 2

Urteil
Einbruch vorgetäuscht: Syrer (19) muss Sozialstunden ableisten

Weil er einen Einbruch in seine eigene Wohnung vortäuschte, hat das Jugendgericht einen 19-jährigen Syrer zu 80 Sozialstunden verurteilt. Außerdem wurde er richterlich verwarnt. Das berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Zudem umfasste das Urteil auch ein Verstoß gegen das Gewaltschutzgesetz. Denn der 19-Jährige hatte seiner Freundin trotz Kontaktverbots eine Textnachricht geschickt. Warum er im September 2019 seine Wohnung verwüstete und angab Opfer eines Einbruchs geworden zu sein, konnte sich...

  • Marktoberdorf
  • 26.05.20
Die Arbeiten am Tunnel-Großprojekt in Bertoldshofen laufen wieder. Die ersten Fahrzeuge können wohl erst im Frühjahr 2022 hindurchfahren.
3.106×

Verzögerte Freigabe
Tunnel bei Bertoldshofen wohl erst im Frühjahr 2022 befahrbar

Die Verkehrsfreigabe für den Tunnel bei Bertholdshofen verzögert sich. Grund dafür war der Baustopp aufgrund der Corona-Krise, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Montagsausgabe. Ziel sei es demnach gewesen, den Tunnel vor dem Winter 2021 für den Verkehr freizugeben. Nun soll es wohl erst im Frühjahr 2022 soweit sein, so die AZ weiter. Inzwischen wird auch wieder im Tunnel gearbeitet, aktuell an der Innenschale. Im Herbst sollen diese Arbeiten beendet sein, dann steht der Bau des...

  • Marktoberdorf
  • 25.05.20
Ein neuer, hellerer Farbanstrich ist Teil der Frischzellenkur, die der Gebäudeeigentümer dem MOD-City Center in Marktoberdorf verpassen will.
5.626× 1

Für zwei Millionen Euro
Marktoberdorfer MOD-City Center wird umgebaut und saniert

Das MOD-City Center soll bis Ende des Jahres komplett renoviert werden. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) erklärt, investiert die Morris Immobilien Gruppe aus Ismaning, die das Einkaufszentrum 2019 gekauft hat, dafür zwei Millionen Euro. Neben Investitionen in Heizung und Elektrik sollen auch das Gebäude und das Grundstück optisch verbessert werden, so die AZ weiter. Mehr über das Thema lesen Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 22.05.2020. Die Allgäuer...

  • Marktoberdorf
  • 22.05.20
atv Streaming

 

Die Würgeschlange Corona ist eines der Tiere aus dem Reptilienzoo Allgäu, für das eine Patenschaft übernommen werden kann.
1.262×

Exoten
Füssener Reptilienzoo bietet Patenschaft für Tiere an

Im Reptilienzoo Allgäu in Füssen können Interessierte eine Patenschaft für exotische Tiere übernehmen. Das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Donnerstagsausgabe. Demnach hat der Zoo während der Coronakrise weiterhin hohe Ausgaben, etwa für Tierfutter, Strom für Terrarien und Wasserpumpen oder Tierarztkosten. Ohne Eintrittsgelder gibt es aber keine Einnahmen. Deshalb bietet Betreiber Dieter Graf Patenschaften für exotische Tiere an, wie beispielsweise für die fast sechs Meter lange und 60...

  • Marktoberdorf
  • 14.05.20
Symbolbild: Bauarbeiten
1.399×

Bauarbeiten
Vollsperrung bei Bertoldshofen ab Donnerstag, 7. Mai, aufgehoben

Die Bauarbeiten an der Einmündung nach Bertoldshofen sind soweit abgeschlossen, dass die Vollsperrung ab Donnerstag, 7. Mai, aufgehoben wird. Das teilte das Staatliche Bauamt Kempten mit. Grund für die Vollsperrung waren Bauarbeiten für den Lückenschluss westlich von Bertoldshofen an der Einmündung der neuen B16 an die künftige Ortsstraße nach Bertoldshofen. Der Einmündungsbereich wurde neu hergestellt, die nicht mehr benötigten Straßenteile der bisherigen B472 bereits wieder rekultiviert,...

  • Marktoberdorf
  • 07.05.20
Der Eingriff in die Natur und die hohen Baukosten bedeuten das Aus für die Wertachbrücke.
3.588×

Projekt
Aus für die Fußgängerbrücke über die Wertach bei Thalhofen

Einen Brückenschlag über die Wertach zwischen Thalhofen und Weibletshofen zu schaffen, das war der Traum von Erhard Geipel. Dieser Traum ist jetzt jedoch geplatzt, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Montagsausgabe. Denn der Stadtrat von Marktoberdorf hat sich einstimmig gegen eine Verwirklichung des Projekts entschieden. Laut AZ lagen die Gründe für die Entscheidung bei den "erheblichen Bedenken" der Unteren Naturschutzbehörde (UNB), sowie den hohen Kosten von bis zu 882.000 Euro....

  • Marktoberdorf
  • 04.05.20
Die Ausbildungsmesse Marktoberdorf ist ein weiteres Mal verschoben worden. Sie findet nun im April 2021 statt. (Schreiner Symbolbild).
1.187×

Coronavirus
Ausbildungsmesse Marktoberdorf ein weiteres Mal verschoben

Die Ausbildungsmesse Marktoberdorf ist ein weiteres Mal verschoben worden. Sie findet nun im April 2021 statt. Das hat der Verein für Berufsorientierung Deutschland e.V. aufgrund der derzeitigen Lage um das Coronavirus entschieden, heißt es in einer zugehörigen Pressemitteilung.  Pro Jahr kommen rund 3.000 Besucherinnen und Besucher zur Messe. Weil die Verantwortlichen kein gesundheitliches und wirtschaftliches Risiko eingehen wollen, sei die Absage der Messe die "einzig sinnvolle und...

  • Marktoberdorf
  • 30.04.20
Am Langweg und auf dem Weg parallel zur Bahnlinie wird die erlaubte Höchstgeschwindigkeit gedrosselt. Das soll Radlern, Fußgängern und Kindern mehr Sicherheit bieten, den Anwohner mehr Ruhe bringen und zudem nicht so viel Staub aufwirbeln wie derzeit.
5.503× 1

Tempolimit
Marktoberdorfer Stadtrat stimmt Drosselung der Höchstgeschwindigkeit am Langweg zu

Mit zwei Gegenstimmen hat der Stadtrat von Marktoberdorf zugestimmt, die Geschwindigkeitsbegrenzung zwischen Bahnübergang und Nesselwanger Straße von 30 auf zehn Stundenkilometer zu drosseln. Zwischen dem Langweg und den Kiesgruben sollen in Zukunft noch 20 km/h erlaubt sein. Darüber berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Demnach hat eine zweiwöchige Verkehrszählung gezeigt, dass im Langweg Handlungsbedarf besteht. Denn laut Verkehrszählung seien über 85 Prozent der Fahrzeuge in der 30er-Zone...

  • Marktoberdorf
  • 29.04.20
Fendt nimmt die Produktion in seinen Werken wieder auf.
8.245×

Wirtschaft
Bei AGCO/Fendt in Marktoberdorf startet die Produktion wieder

Vor rund vier Wochen stoppte der Marktoberdorfer Traktorenhersteller AGCO/Fendt seine Produktion. Denn wegen Corona hatten einige Zulieferer vorübergehend schließen müssen. Deshalb fehlten dem Traktorenhersteller benötigte Teile. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) jetzt berichtet startet der Betrieb bei AGCO/Fendt am Mittwoch wieder. Demnach können die Zulieferer von AGCO/Fendt ab sofort wieder zuverlässig und planmäßig liefern. Zudem traf die Firma laut AZ auch weitreichende Schutzmaßnahmen für die...

  • Marktoberdorf
  • 28.04.20
Im Abstand von 1,5 Meter wurden die Tische in den Klasszimmern aufgebaut. Fürs Foto in der Realschule Marktoberdorf saßen (von links) stellvertretender Schulleiter Florian Klemm, Schulleiter Werner Epp und Konrektor Daniel Mair Probe.
4.222×

Unterricht der Abschlussklassen
Marktoberdorfer Schulen sind gut vorbereitet

Am Montag kehren bayernweit die Abschlussklassen zurück in die Schulen. Die Marktoberdorfer Schulleiter und ihre Teams sind dafür gut vorbereitet, heißt es in der Allgäuer Zeitung. Es habe einiges umzubauen und zu beachten gegeben.  Da jeder Schüler vier Quadratmeter Platz benötigt, um die Abstandsregeln einhalten zu können, unterrichten Lehrkräfte der Realschule zunächst die eine Hälfte, in einer weiteren Stunde die zweite Hälfte der Klasse. Außerdem finden dort hauptsächlich Doppelstunden...

  • Marktoberdorf
  • 25.04.20
Internet und Telefon (Symbolbild)
4.084× 1

Internet und Telefon funktionieren wieder
Störungen im Telekom-Netz in Marktoberdorf und Schwabsoien behoben

Update um 16:52 Uhr: Laut Telekom-Unternehmenssprecher Nico Göricke ist die Störung in Schwabsoien und Marktoberdorf behoben. Die Instandsetzungsarbeiten wurden demnach abgeschlossen. "Alle Leitungen funktionieren wieder einwandfrei", so Göricke gegenüber all-in.de. In Marktoberdorf (Lkr. Ostallgäu) und in Schwabsoien (Lkr. Weilheim-Schongau) hatte es am Dienstag Probleme mit dem Telekom-Netz gegeben. Internet- und Telefonleitungen hatten Störungen und Ausfälle. Telekom-Unternehmenssprecher...

  • Marktoberdorf
  • 14.04.20
Radfahrern, Wandern und Co. - Über das Osterwochenende sind "touristische Aktivitäten" im südlichen Ostallgäu nicht erlaubt. (Symbolbild)
57.699× 11 2

Juristische Bedenken
Ostallgäu verbietet touristische Aktivitäten: Polizei soll Verfügung nicht vollstrecken

Update vom 10. April 2020 um 07:18 Uhr: Das Landratsamt reagiert auf die Äußerungen Herrmanns und teilt mit: "Der Landkreis nimmt die formaljuristischen Bedenken des Bayerischen Innenministeriums gegen die Allgemeinverfügung zur Kenntnis und wird diese akzeptieren." Die Polizei sei angehalten die Verfügung nicht zu vollstrecken, wohl aber die  Einhaltung der bestehenden bayerischen Regelungen zur Ausgangsbeschränkung zu kontrollieren, so das Landratsamt weiter. Damit ist das vom Landratsamt...

  • Marktoberdorf
  • 10.04.20
So wie an Palmsonntag am kleinen Hausaltar verfolgen viele Marktoberdorfer die Übertragungen.
1.799×

Ostern
Gottesdienste in Marktoberdorf finden via Bildschirmübertragung statt

Wegen der Allgemeinverfügung sind Gottesdienste nicht erlaubt. Die Gottesdienste rund um das Osterfest in der Kirche St. Martin in Marktoberdorf werden dieses Jahr daher via Live-Übertragung stattfinden, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Donnerstagsausgabe.  Demnach werden Pfarrer Oliver Rid, Kaplan André Harder, Diakon Elmar Schmid, das Pastoralteam allein im Altarraum stehen, die Organistin wird ein Auferstehungslied anstimmen. „Es wird diesmal anders als sonst, die Osterfreude...

  • Marktoberdorf
  • 09.04.20
Symbolbild.
2.208×

Pflegepool
Landkreis Ostallgäu: Dringend helfende Hände in Pflege und Betreuung gesucht

Die Ausbreitung des Coronavirus sorgt in Einrichtungen für Senioren oder Menschen mit Behinderung für personelle Engpässe in der Mitarbeiterschaft. Der Landkreis Ostallgäu ruft daher alle, die eine Ausbildung beziehungsweise Erfahrungen in den Bereichen Pflege oder Betreuung haben, dazu auf, sich im Pflegepool für Bayern anzumelden. Dieser wird derzeit eingerichtet. Im Ostallgäu leben in 13 Seniorenheimen und vier Einrichtungen für Menschen mit Behinderung knapp 1.100 Menschen. Sollte sich das...

  • Marktoberdorf
  • 08.04.20
Trauer (Symbolbild)
43.750×

Aktuelle Zahlen
Coronavirus im Ostallgäu: Drei weitere Todesfälle, Zahl der Infizierten steigt

Am Wochenende sind drei weitere Menschen an der Lungenkrankheit Co-vid-19 gestorben. Das meldet das Landratsamt Ostallgäu. Die Personen waren demnach zwischen 45 und 95 Jahre alt und litten unter Vorerkrankungen. Damit gibt es im Gebiet Ostallgäu/Kaufbeuren insgesamt fünf Todesopfer. Auch die Zahl der Infizierten ist über das Wochenende stark angestiegen von 116 am Freitag auf 179 am Montag. Landrätin Maria Rita Zinnecker fordert alle Bürgerinnen und Bürger auf, weiterhin vernünftig zu handeln....

  • Marktoberdorf
  • 30.03.20
Landrätin Zinnecker und Mitglieder der Führungsgruppe Katastrophenschutz prüfen einen Teil der ersten Materiallieferung.
2.767×

Coronavirus
Ostallgäu: Erste Teillieferung für Schutzausrüstung eingetroffen – Feuerwehr hilft bei der Verteilung

"Mit das größte Problem für den medizinischen und pflegerischen Bereich sind im Kampf gegen das Coronavirus die knappen Bestände an Materialen, wie persönlicher Schutzausrüstung, Schutzmasken und Desinfektionsmittel“, erklärt Landrätin Maria Rita Zinnecker die derzeitige Situation. Um Abhilfe zu schaffen hat Ministerpräsident Söder zugesagt, dass der Freistaat Bayern 700.000 Einheiten an Schutzausrüstung und Desinfektionsmittel bestellt und über das Technische Hilfswerk an die Landkreise...

  • Marktoberdorf
  • 27.03.20
Produktionsstopp bei AGCO/Fendt in Marktoberdorf und Asbach-Bäumenheim (Fendttraktor Symbolbild)
24.342×

Kurzarbeit
Fendt stoppt Produktion von Traktoren in Marktoberdorf

Der Marktoberdorfer Landtechnikhersteller AGCO/Fendt stoppt ab Mittwoch die Produktion in den Werken Marktoberdorf und Asbach-Bäumenheim. Der Grund: Es fehlen die notwendigen Teile, die von europäischen Zuliefern kommen, so die Allgäuer Zeitung in ihrer Mittwochsausgabe. Wichtige Fendt-Zulieferer aus Europa haben ihre Produktionsstandorte wegen der derzeitigen Lage bereits komplett geschlossen. So fehlen dem Landtechnikhersteller beispielsweise Reifen, Felgen und Vorderachsen. Obwohl das...

  • Marktoberdorf
  • 25.03.20
Der Maschinenring Ostallgäu hat turnusgemäß wieder gewählt: (sitzend von links) die Stellvertreter Jakob Straub, Hermann Specht, Vorsitzender Josef Schorer, auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit freut sich Geschäftsführer Michael Eble. Stehend die weiteren Vorstandsmitglieder, es gratulierte der Leiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kaufbeuren, Dr. Paul Dosch (hinten zweiter von links).
3.444×

"Starke Gemeinschaft"
Maschinenring im Ostallgäu hat fast 80.000 Stunden auf über 430 Höfen geleistet

In Marktoberdorf hat noch vor der Allgemeinverfügung die Jahreshauptversammlung des Maschinen- und Betriebshilfsrings (MR) Ostallgäu stattgefunden. Das geht aus der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung hervor. Dabei stellte Geschäftsführer Michael Eble den Gesamt-Verrechnungswert der übernommen Arbeiten vor. Im vergangenen Jahr waren das Arbeiten im Wert von 9,5 Millionen Euro. 79.300 Stunden leisteten die Betriebshelfer auf 435 Höfen. Die überwiegende Tätigkeit lag in der sozialen...

  • Marktoberdorf
  • 23.03.20

Beiträge zu Lokales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ