Schülerwettbewerb
230 Allgäuer für Schulprojekt mit dem Motto «Freiwilligentätigkeit» geehrt

Griechenland hat schon lange kein Geld mehr, die Europäische Union ist in der Krise - doch Europa lebt! Das hat der 58. Europäische Wettbewerb wieder gezeigt, bei dem sich in Bayern knapp 18.500 Schüler in Bildern, Aufsätzen und Projekten kreativ mit dem Thema Europa beschäftigten. In der Bayerischen Musikakademie in Marktoberdorf wurden nun 230 Schüler aus dem Allgäu für ihre Arbeiten zum diesjährigen Motto «Freiwilligentätigkeit» ausgezeichnet - aus dem mittleren Ostallgäu war diesmal keine Schule dabei.

4.000 Ehrenamtliche seien allein bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen im Einsatz, erfuhren Kinder und Jugendliche von den Moderatoren Andrea Perschl und Richard Steurer. Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert lobte den Einsatz junger Menschen, die beispielsweise in Seniorenheime gehen und den Bewohnern dort vorlesen.

Und Regierungsvizepräsident Josef Gediga stellte nochmals den Sinn des Wettbewerbs für die Schüler heraus: << Man machts selbst und erfährt hier von Europa nicht nur aus den Medien. >> Reichert erzählte der jüngeren Generation außerdem davon, dass Europa nicht immer so frei war wie heute:

<< Als ich geboren wurde, waren die Grenzen noch geschlossen. >> Das Europa, wie wir es heute kennen, sei über Jahrzehnte hinweg gewachsen. << Auch dafür schafft der Europäische Wettbewerb ein Bewusstsein. >>

Der älteste deutsche Schülerwettbewerb hat in Marktoberdorf nicht nur Allgäuer Schüler zusammen geführt. Bei der Feier musizierten junge Künstler aus Sankt Petersburg, die in Marktoberdorf an der Sommerschule für hochbegabte Musiker teilnehmen.

Passend zum Motto war aus Augsburg Elke Metschar angereist. Dort arbeitet die stellvertretende Bezirksvorsitzende der Bürgerinitiative << Europa-Union >> dieser Tage als Freiwillige bei der Frauen-Fußball-WM. Den Schülern wünschte sie weiter viel Motivation und Spaß mit europäischen Themen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen