Vorschau
20 Jahren: Die Welt zu Gast im Allgäu - Festival Musica Sacra International in Marktoberdorf

Ein großes Treffen der Musiker der Weltreligionen alle zwei Jahre im Allgäu – das ermöglicht Musica Sacra International. Organisiert wird das musikalisch hochrangige Event von modfestivals in Marktoberdorf – und das schon seit 20 Jahren. Ein Jubiläum steht deshalb dieses Jahr an, wenn Musiker aus den fünf großen Weltreligionen Buddhismus, Hinduismus, dem Islam, Judentum und Christentum für fünf Tage nach Marktoberdorf kommen und die musikalischen Traditionen ihrer Religionen vorstellen. In zahlreichen Konzerten, Gottesdiensten und weiteren Veranstaltungen im gesamten Allgäu wird diese religiöse und kulturelle Vielfalt erfahr- und erlebbar.

Tiefe Einblicke

Musica Sacra International ist ein Festival der interkulturellen und interreligiösen Begegnung. Die Musik schlägt dabei die Brücken. Ein begleitendes Vortragsprogramm ermöglicht tiefere Einblicke in die jeweiligen Kulturen und Religionen.

Aus dem Kongo kommt der Choeur La Grace, aus Argentinien die Grupo Canto Coral Buenos Aires, aus Schweden der Swedish Chamber Choir, aus Großbritannien das Vokalensemble Voces 8. Facetten der christlich-orthodoxen Chormusik zeigen der Optina Pushtin Male Choir St. Petersburg und der Frauenchor des St. Geghard-Klosters aus Armenien.

Musik aus dem Judentum stellen die Moran Singers vor, die mit dem irakisch-stämmigen Musiker Yair Dalal nach Marktoberdorf reisen. Dazu Musik aus der Jahrtausende alten Tradition der Zoroaster mit Mariam Akhondy, islamische Lieder mit dem Fawzy Al-Aiedy-Trio.

Aus Indien stammen Shantala Subramanyam und das Ensemble Dakshin und die wiedererweckte Tradition des buddhistischen Tsam-Tanzrituals präsentiert das Ensemble Khuree Tsam aus der Mongolei. Der via-nova-chor aus München und als 'Lokalmatador' das Bayerische Landes-Jugendjazzorchester mit Harald Rüschenbaum stellen speziell für das Festival ein Requiem für Chor und BigBand vor.

Eine unglaubliche Vielfalt sakraler Musik bereichert die Pfingstfeiertage vom 25. bis 30. Mai in rund 20 gemeinsamen Konzerten in den schönsten Kirchen und Sälen des Allgäus.

Karten gibt es im Vorverkauf ab dem 16. April bei der Marktoberdorfer Buchhandlung Pötzl. Informationen unter

www.modfestivals.org

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen