Landeswettbewerb
15 bayerische Bands bei Jugend jazzt in Marktoberdorf

Bayerns Jugend jazzt vom 2. bis 4. Dezember in Marktoberdorf: Zum Landeswettbewerb 'Jugend jazzt' treten 15 Bands mit 400 Musikern in der Bayerischen Musikakademie an. Dabei geht es gleichzeitig um den Vorentscheid zur 10. Bundesbegegnung für Jugendjazzorchester mit Skoda-Jazzpreis und den letzten Teil des Bayerischen Orchesterwettbewerbs in der Kategorie E, Jazzorchester.

<img data-cms_id="668269" data-cms_otag="IMG" data-fcms-id="IMG668269" src="/storage/pic/alfa/nachrichten/allgaeu/kul/668269_0_Noten.jpg" title="Noten" />Eine Fachjury rund um Juryvorsitzenden Thomas Zoller von der Hochschule für Musik 'Carl Maria von Weber' in Dresden wird die Qual der Wahl haben. Die Erstplatzierten der jeweiligen Wettbewerbe kommen weiter zu den Bundeswettbewerben in 2012.

In erster Linie aber geht es um die Begegnung und die gemeinsame Freude an der Musik, betont der Organisator Willi Staud von 'Jugend jazzt' Bayern. Deshalb gibt es neben den Wettbewerbsspielen Workshops mit den Juroren und ein Jazzcafé im Foyer, wo gemeinsam gejammt wird.

Die Wertungsspiele beginnen Freitag, von 19 bis 23 Uhr, Samstag von 10 bis 18 Uhr, danach Workshops. Der Sonntagmorgen beginnt noch einmal mit einem Workshop und ab 11 Uhr werden die Preisträger im Rahmen einer Jazzmatinee bekanntgegeben.

Statt Geldpreisen können bei 'Jugend jazzt' Fördermaßnahmen in Form von Workshops, Konzertauftritten, Studioaufnahmen und Sachpreisen gewonnen werden. Erstmalig vergibt die Waltraud und Gunter Greffenius Stiftung ein Stipendium für besonders talentierte junge Musiker.

Wertungsspiele öffentlich

Der Wettbewerb wird organisiert von Jugend jazzt Bayern in Trägerschaft des Verbands Bayerischer Sing- und Musikschulen in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Jazzinstitut und der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf. Zu 'Jugend jazzt' sind alle Interessierten eingeladen. Die Wertungsspiele sind öffentlich und frei, auch bei den Workshops kann man zusehen.

www.modakademie.de

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ