Tarifforderungen
1000 Mitarbeiter von Fendt in Marktoberdorf im Warnstreik

Rund 1000 Mitarbeiter der Firma AGCO/Fendt haben sich am Mittwoch dem Warnstreik angeschlossen, den die IG Metall ausgerufen hatte. Vom Werk aus zogen sie mit Fahnen, Transparenten und Trillerpfeifen zum Marktplatz. Bei der Kundgebung rief der Geschäftsführer der IG Metall Allgäu, Dietmar Jansen, die Arbeitgeber auf, die Forderungen der Arbeitnehmer zu akzeptieren.

Die IG Metall fordert für die Beschäftigten die Möglichkeit, ihre Arbeitszeit für zwei Jahre befristet auf bis 28 Stunden in der Woche zu reduzieren. 'Wir wollen Arbeitszeiten, die zu unserem Leben passen und nicht nur zur Konjunktur.' Außerdem fordert die Gewerkschaft sechs Prozent mehr Entgelt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 25.01.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020