Fendt Jahresbilanz
Mit 240 PS ins neue Geschäftsjahr: Der Traktorenhersteller Fendt zieht in Marktoberdorf Bilanz

Anhaltende Trockenheit, Bodenfrost, EHEC - viele Landwirte stehen zur Zeit vor schwerwiegenden Problemen.

In einigen Regionen sind die Ertragseinbußen sogar existenzgefährdend. Da überlegt sich der eine oder andere Landwirt schon zweimal, wie viel er momentan in seinen Betrieb investieren kann. Den Traktorenhersteller Fendt schreckt die aktuelle Situation aber nicht ab. Ganz im Gegenteil: 2011 soll das Rekordjahr des Unternehmens werden. Dafür sollen nicht nur hohe Investitionen, sondern auch Innovationen sorgen.

Die wurden heute in Marktoberdorf vorgestellt. Grund für die verfrühte Jahresbilanz 2011 war übrigens die vom Gesetzgeber erlassene Abgasnorm für Traktoren über 130kW. Die sogenannte Regelung Stufe 3b trat zum 1. Januar 2011 in Kraft und hatte zur Folge, dass die neuen Traktoren mit einer spritsparenderen Technologie ausgestatten werden mussten. Und die sollte bereits möglichst früh vorgestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019