Gastronomie
Marktoberdorfer Getränkehändler Hosp investiert in das eigene Allgäuer Tafelwasser H2OSP

Im Allgäu gibt es zwar viele alpine Wasserquellen. Dass dieses Wasser aber als Produkt abgefüllt wird, etwa als Mineralwasser – da gab es bislang nur einen größeren Anbieter, nämlich die Allgäuer Alpenwasser GmbH in Oberstaufen-Thalkirchdorf. Nun legt die Firma Hosp aus Marktoberdorf nach.

Sie bietet seit dieser Woche ein eigenes Wasser namens 'H2OSP' an. Es stammt aus einer Gebirgsquelle im Hintersteiner Tal (Gemeinde Bad Hindelang im Oberallgäu). 'Ich wollte ein Wasser für unsere heimische Gastronomie anbieten, das zum Allgäu passt', sagt Sven Dürr, Inhaber von Hosp.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 12.03.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019