Fernsehen
Gemälde aus dem Ostallgäu spielen Hauptrolle bei Krimiserie "Der Alte"

Das letzte Bild wird gerade fertig: Thomas Schöne hat in seinem Rettenbacher Atelier Gemälde für eine Folge der Krimiserie „Der Alte“ gemalt.
  • Das letzte Bild wird gerade fertig: Thomas Schöne hat in seinem Rettenbacher Atelier Gemälde für eine Folge der Krimiserie „Der Alte“ gemalt.
  • Foto: Matthias Becker
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Wenn im Frühjahr 2019 wieder eine Staffel der ZDF-Krimiserie „Der Alte“ gesendet wird, spielen in einer Folge Gemälde von Thomas Schöne die Hauptrolle. Der Rettenbacher Künstler hat in den vergangenen Wochen im Auftrag einer Münchner Produktionsfirma elf große Bilder sowie ein Wandgemälde malen müssen.

In dem Film mit dem Arbeitstitel „Tödliche Schatten“ geht es um ein malendes „Wunderkind“ und seine Kunstwerke. Die stammen aber in Wirklichkeit von Schöne. Weil er ganz anders malen musste, als er es gewohnt ist, sei der Auftrag eine große Herausforderung gewesen.

Mehr über den Künstler erfahren Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 30.06.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Klaus-Peter Mayr aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019