Marktoberdorf - Allgäu

Beiträge zur Rubrik Allgäu

Tourismus im Allgäu (Symbolbild)

Diskussion
Erregte Debatte im Ostallgäuer Kreistag: Wie viel Tourismus verträgt das Allgäu?

Im Ostallgäuer Kreistag haben sich die Mitglieder eine erregte und erhitzte Debatte geliefert über die Auswirkungen des Tourismus für die Region. Im Kern ging es um die Frage: Sind die Grenzen des Wachstums bereits erreicht? Hubert Endhart (Grüne) und Roland Brunhuber (ÖDP) sehen für den Süden des Landkreises bereits Folgen des Massentourismus und kritisierten den Übertourismus. Dagegen warnten Uschi Lax (CSU) und Paul Iacob (SPD) davor, den Tourismus zu verteufeln. Die Region und die...

  • Marktoberdorf
  • 13.05.19
  • 219× gelesen
Marktoberdorfer Stadtrat will Gebührenordnung und Zuschüsse neu bewerten (Symbolbild "Geld")

Geld
Marktoberdorfer Stadtrat setzt ein Zeichen des Sparens

Jetzt geht es ans Eingemachte. Noch in diesem Jahr sollen sämtliche Gebührenordnungen Marktoberdorfs und die Richtlinien für Zuschussanträge auf den Prüfstand. Dadurch sollen die Einnahmen gemehrt und die Schulden gemindert werden. Bei seinen Etatberatungen ist dem Stadtrat beim Sparen nicht der große Wurf gelungen, aber er hat ein Zeichen gesetzt, in welche Richtung das Ganze geht: Mit 13:8 Stimmen versagte er den Zuschuss für die Kirchengemeinde St. Magnus für Sanierungsarbeiten (31000...

  • Marktoberdorf
  • 09.04.19
  • 424× gelesen
Seit Februar ist Grömo-Geschäftsführer Henning Klempp (49) nun auch noch Rösle-Geschäftsführer.

Porträt
Henning Klempp heißt der neue Marktoberdorfer Rösle-Chef

Mit Werkzeugbau, Zerspanung und Robotik kennt sich Hennig Klempp aus. Wie mit dem Produzieren in der asiatischen Welt und der Führung mittelständischer Familienunternehmen. Ideale Voraussetzungen dafür, findet Klempp, bei Rösle im Marktoberdorf unternehmerische Verantwortung zu tragen. Seit Februar tut Diplomingenieur Klempp (49) das sogar doppelt. Er leitet jetzt beide Schwester-Unternehmen: Dachentwässerungsspezialist Grömo (kurz für Gebrüder Rösle Marktoberdorf) sowie Küchenwerkzeug- und...

  • Marktoberdorf
  • 04.04.19
  • 520× gelesen
Der zehnjährige Felix Lang aus Marktoberdorf hat eine Rolle bei der ARD-‚Serie „Hubert ohne Staller“ bekommen.

Nachwuchs-Schauspieler
Zehnjähriger Bub aus Marktoberdorf spielt bei "Hubert ohne Staller" mit

Der zehnjährige Felix Lang aus Marktoberdorf will Schauspieler werden. In einer Castingagentur, bei der sich der Bub angemeldet hat, hat ihn jetzt ein Regisseur entdeckt. Er wollte ihn unbedingt für eine Kinderrolle in der ARD-Krimiserie „Hubert ohne Staller“ haben. Da sagte Felix gleich zu. In der Folge „Nonnenlos“, die am Mittwoch, 3. April, um 18.50 Uhr im Ersten ausgestrahlt wird, spielt er einen kleinen Dieb, der mit seiner Tat allerdings nur seinem kleinen Bruder helfen...

  • Marktoberdorf
  • 02.04.19
  • 6.971× gelesen
Hotel Weitblick in Marktoberdorf

Übernachtungszahlen
Neues Hotel kurbelt Tourismus in Marktoberdorf an

Die Stadt Marktoberdorf wird bei Touristen beliebter. Die Stadt verzeichnet für das vergangene Jahr 90.000 Übernachtungen, eine Steigerung um zwölf Prozent zu 2017. „Der Tourismus hat der Stadt 2018 eine Wertschöpfung von etwa zehn Millionen Euro eingebracht“, sagt Philipp Heidrich, Leiter der Abteilung Tourismus. Die positive Entwicklung liegt vor allem am neuen Hotel „Das Weitblick“. Seit dessen Eröffnung im August 2018 stiegen die Zahlen deutlich. Allein im Dezember – sonst der...

  • Marktoberdorf
  • 27.03.19
  • 2.082× gelesen

Auszeichnung
Allgäuer Familienunternehmen Rösle zählt zu den "Marken des Jahrhunderts"

RÖSLE. Love – Cook – Live. Das Allgäuer Familienunternehmen zählt zu den führenden Herstellern von Küchenwerkzeugen, Kochgeschirr, Grillgeräten und BBQ-Accessoires.  Die Firma aus Marktoberdorf wurde nun zum wiederholten Male als "Marke des Jahrhunderts" vom ZEIT Verlag ausgezeichnet. Der Bildband "Deutsche Standards – Marken des Jahrhunderts", das Florian Langenscheidt und die Zeit Verlagsgruppe (Tempus Corporate) herausgegeben, zeichnet alle drei Jahre jene Marken aus, die als Ikonen...

  • Marktoberdorf
  • 12.03.19
  • 900× gelesen
Nächstes Jahr sollen 20 000 Traktoren vom Band rollen.

Landtechnik
Marktoberdorfer Traktorenhersteller Fendt verkauft so viele Traktoren wie nie

Der Marktoberdorfer Traktorenhersteller AGCO/Fendt steuert in diesem Jahr auf einen neuen Rekordabsatz zu. So wird wohl heuer erstmals die Marke von 18 000 verkauften Traktoren übertroffen werden, wie Fendt-Chef Peter-Josef Paffen im Gespräch mit unserer Zeitung sagte. Und auch diese Bestleistung ist nur als Zwischenschritt zum großen Ziel des Unternehmens vorgesehen: Im Jahr 2020 sollen mehr als 20.000 Traktoren im Marktoberdorfer Werk vom Band rollen. Mehr über das Thema erfahren Sie...

  • Marktoberdorf
  • 01.03.19
  • 11.554× gelesen
Symbolbild. Der Angeklagte hatte sich zwar entschieden dagegen verwahrt, ein „Reichsbürger“ zu sein. Dass er der Ideologie aber zumindest nahesteht, ließ sich aus seiner eigenen Stellungnahme schließen.

Keine Steuern gezahlt
Haus und Grundstücke eines Ostallgäuers (72) zwangsversteigert: Mutmaßliche Verbindungen zur Reichsbürgerszene

Sie erkennen den Staat nicht an und weigern sich häufig auch, Abgaben, Steuern oder Bußgelder zu bezahlen. Wohin dies sogenannte „Reichsbürger“ und Anhänger ähnlicher Weltanschauungen führen kann, wurde jetzt bei einer Zwangsversteigerung vor dem Kaufbeurer Amtsgericht deutlich. Dort kam der Immobilienbesitz eines 72-jährigen Ostallgäuers unter den Hammer. Der Mann, der offenbar einem amerikanischen Vorläufer der Reichsbürgerbewegung nahesteht, hatte seit Jahren keine Grundsteuer mehr an die...

  • Marktoberdorf
  • 23.02.19
  • 5.521× gelesen

Wirtschaft
Kein Stillstand im Kampf gegen Leerstand in Marktoberdorf

Im Marktoberdorfer Geschäftsleben tut sich wieder so einiges. Ein neues Reisebüro hat eröffnet, eine Buchhandlung wird in neuen Händen weitergeführt, ein neues Wohn- und Geschäftshaus wird errichtet und ein Traditionshotel wieder auf Vordermann gebracht. Andere Geschäfte wiederum suchten sich neue Räume. Das gemeinsame Ziel: Sie wollen gemeinsam mehr Kunden anlocken und damit das Zentrum der Stadt attraktiver machen. Das wiederum hat ebenso zur Folge, dass sich neue Geschäfte und...

  • Marktoberdorf
  • 10.02.19
  • 821× gelesen
Seit einem Jahr laufen die Vorarbeiten für den Tunnelbau bei Bertoldshofen (Ostallgäu). Der eigentliche Vortrieb ins Erdreich soll Ende Februar beginnen. Das Vorhaben ist bis 2021 das größte Einzelprojekt des Staatlichen Bauamtes in Kempten. Inklusive des Ausbaus der nahen B 16 und B 472 kostet es 75 Millionen Euro.

Verkehr
Bauamt investiert Rekordsumme in Allgäuer Straßenbau

Noch nie wurde so viel Geld in den Straßenbau im Allgäu gepumpt: Über 43 Millionen Euro hat das Staatliche Bauamt Kempten 2018 in die Bundes- und Staatsstraßen in Südschwaben investiert. Weitere 11,5 Millionen Euro flossen in den Straßenunterhalt. „Ein Riesen-Pensum für unsere 73 Mitarbeiter, wir sind am Limit“, sagt Markus Kreitmeier, der Bereichsleiter Straßenbau. Doch das sei noch nicht das Ende der Fahnenstange: 2019 werde das Bauamt den Rekordhaushalt wohl noch übertreffen. Denn der Bund...

  • Marktoberdorf
  • 08.02.19
  • 725× gelesen
Der Gaudiwurm in Marktoberdorf

Faschings-Umzug
Heiße Phase für den Marktoberdorfer Gaudiwurm beginnt

Sieben Gruppen, die alle am Faschingssonntag zum Mond wollen, gab es noch nie beim Marktoberdorfer Gaudiwurm. An der Präsidentin für den Umzug, Claudia Bestler, liegt es nun, dies zu entzerren, damit der Umzug durch die Stadt nicht in Gleichförmigkeit endet. Das bunte Treiben hat sich inzwischen zum drittgrößten Fasnachtsumzug in Bayern gemausert. Weit über 30.000 Zuschauer haben ihn im vergangenen Jahr gesehen. Damit diese Großveranstaltung der Oberdorfer Fasnachter, die auch noch die...

  • Marktoberdorf
  • 01.02.19
  • 1.736× gelesen
In einigen Jahren steht der millionenschwere Neubau der Grundschule St. Martin in Marktoberdorf an.

Finanzen
Marktoberdorfer Stadtrat will keine neue Schulden machen

Investieren und trotzdem möglichst keine neuen Schulden machen: Dieses Ziel haben sich die Fraktionen im Stadtrat von Marktoberdorf gesetzt. Denn in ein paar Jahren steht der millionenschwere Neubau der Grundschule St. Martin an. Da will sich die Kommune nicht schon im Vorwege durch andere Maßnahmen verschulden. Dennoch ist nicht alles auf dieses Projekt fokussiert. Bezahlbarer Wohnraum für alle Bevölkerungsschichten, genügend Kita-Plätze, Maßnahmen zu Erhalt der geschützten, historischen...

  • Marktoberdorf
  • 14.01.19
  • 432× gelesen
Juliane Quaranta-Hoflin arbeitet seit Juli als Gesundheitsmanagerin bei AGCO/Fendt

Porträt
Gesundheitsmanagerin bei Marktoberdorfer Traktorenhersteller AGCO/Fendt stellt Unternehmensleitlinien zur Gesundheit auf

Juliane Quaranta-Hoflin arbeitet als Gesundheitsmanagerin bei AGCO/Fendt. Bleiben die Mitarbeiter fit, profitieren davon Unternehmen und Beschäftigte. Leberkässemmeln gänzlich verbieten? Nein, das ginge dann doch zu weit. Juliane Quaranta-Hoflin lacht. Aber klar, würde ein Mitarbeiter fragen, könnte sie schon Tipps geben zur richtigen Dosierung von Semmeln mit Leberkäse. Wobei das nicht wirklich ihr Job ist. Seit Juli arbeitet Quaranta-Hoflin als Gesundheitsmanagerin bei AGCO/Fendt. Und so...

  • Marktoberdorf
  • 03.01.19
  • 1.158× gelesen
Henning Klempp wird künftig die Führung der Firma RÖSLE in Marktoberdorf übernehmen.

Unternehmen
Führungswechsel bei Firma RÖSLE in Marktoberdorf

Die Firma RÖSLE in Marktoberdorf zählt zu den führenden Herstellern von Küchenwerkzeugen, Kochgeschirr, Grillgeräten und BBQ-Accessoires. Das Allgäuer Familienunternehmen aus Marktoberdorf ist in über 40 Ländern der Welt vertreten und hat eine eigene Vertriebsgesellschaft in den USA. Nach neuen Jahren verlässt die bisherige Geschäftsführerin Christel Anna Brechtel die Firma, wie in einer Pressemitteilung bekannt gegeben wurde. Der neue Chef heißt Henning Klempp. Der jetzige GRÖMO...

  • Marktoberdorf
  • 21.11.18
  • 1.689× gelesen
Robert Klauer wurde zum Kreishandwerksmeister gewählt.

Fusion der Kreishandwerkerschaften Kaufbeuren und Füssen-Marktoberdorf

Zur Kreishandwerkerschaft Ostallgäu-Kaufbeuren werden zum 1. Januar die bisherigen Kreishandwerkerschaften Kaufbeuren und Füssen-Marktoberdorf fusionieren. Dies beschlossen Vertreter der Innungen bei der Fusionsversammlung. Zum Kreishandwerksmeister gewählt wurde Robert Klauer, der bereits der Kreishandwerkerschaft Kaufbeuren vorstand. Sein Stellevertreter ist Josef Ambros (Hopferau). Sitz ist das Haus des Handwerks in Kaufbeuren. Die fusionierte Kreishandwerkerschaft vertritt fast 3.000...

  • Marktoberdorf
  • 14.11.18
  • 415× gelesen
Maria Rita Zinnecker ist seit 2014 Landrätin im Ostallgäu.

Podcast
100 Jahre Frauenwahlrecht: Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker spricht über die Rolle der Frauen in der Politik

Sie ist eine von nur fünf Landrätinnen in Bayern: Maria Rita Zinnecker vertritt den Landkreis Ostallgäu seit 2014. Auf ihrem Weg dorthin musste sie sich immer wieder auch gegen den ein oder anderen männlichen Konkurrenten durchsetzen. Dass sie als Frau politisch mitentscheiden und mitgestalten darf, bedeutet Zinnecker sehr viel. So verwundert es dann auch nicht, dass sie auf die Frage, ob sie vor 100 Jahren für ein Frauenwahlrecht gekämpft hätte, sofort mit "Ja" antwortet. "Ich wäre...

  • Marktoberdorf
  • 09.11.18
  • 478× gelesen
Das LfU untersucht derzeit, ob ein Wolf ein Kalb südlich von Marktoberdorf gerissen hat.

Wolf
Kalb bei Marktoberdorf gerissen? - DNA-Untersuchungen laufen

Südlich von Marktoberdorf ist Ende Oktober der Kadaver eines Kalbes entdeckt worden, die Mutterkuh wurde durch den Besitzer ebenfalls tot aufgefunden. Nach Angaben des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) prüfe man derzeit, ob die Tiere durch einen Wolf gerissen, bzw. getötet wurden. "Das Kalb war weitestgehend aufgefressen", so eine Sprecherin des LfU. Vor Ort seien durch einen Veterinär Proben entnommen worden. Die genetische Untersuchung werde in rund zwei Wochen abgeschlossen sein,...

  • Marktoberdorf
  • 05.11.18
  • 2.981× gelesen
Bei Marktoberdorf wurde ein Reh gerissen. Ein Wolf war es nicht. (Symbolbild)

DNA-Beweis
Getötetes Reh in Marktoberdorf: Es war kein Wolf

Das Mitte September bei Marktoberdorf gerissene Rehkitz ist nicht durch einen Wolf getötet worden. Nach dem nun vorliegenden Ergebnis der DNA-Untersuchung konnten laut Landesamt für Umwelt (LfU) an dem getöteten Tier keine Spuren nachgewiesen werden, die auf einen Wolf hindeuten. Ein Pilzsammler hatte das tote Rehkitz bei Bertoldshofen (Ortsteil von Marktoberdorf) gefunden und den Revierpächter informiert. Laut einem LfU-Sprecher wurden die Proben auf Spuren eines Wolfs oder Hundes...

  • Marktoberdorf
  • 27.10.18
  • 7.348× gelesen
40. Ostallgäuer Kunstausstellung in Marktoberdorf

Schwäbische Künstler
Die 40. Ostallgäuer Kunstausstellung im Künstlerhaus in Marktoberdorf ist eröffnet

65 aktuelle Werke vorwiegend schwäbischer Künstler sind bei der 40. Ostallgäuer Kunstausstellung im Marktoberdorfer Künstlerhaus zu sehen. Mit der Vergabe der drei hochdotierten Preise eröffnete Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell die Ausstellung, die bis 13. Januar zu sehen ist. An Gerhard Ribka (Irsee) ging der Johann-Georg-Fischer-Kunstpreis (dotiert mit 3000 Euro) für seine beiden kleinformatigen Werke „Der Balkon“ und „Am Main“. Den Sonderpreis der Franz Schmid Stiftung (2500 Euro) erhielt...

  • Marktoberdorf
  • 25.10.18
  • 308× gelesen
Wilhelm Keitel (zweiter v.l.) mit den Rammstein-Mitgliedern in Minsk.

Rockmusik
Wahl-Markoberdorfer arbeitet für das neue Album von Rammstein

„Geigen brennen mit Gekreisch, Harfen brennen sich ins Fleisch.“ In ebenso martialischer wie kryptischer Rammstein-Manier berichten die Berliner Rockstars im Internet von ihren Chor- und Orchesteraufnahmen, die sie in Minsk für ihr nächstes, von den Fans längst ersehntes Album gemacht haben. Dirigiert hat dabei ein Wahl-Marktoberdorfer: Wilhelm Keitel, der als ständiger Gastdirigent beim weißrussischen Rundfunkchor und -orchester arbeitet. Keitel arbeitet immer wieder mit Pop-Größen wie Yes,...

  • Marktoberdorf
  • 25.10.18
  • 1.752× gelesen

Eigenheim
Preise für Immobilien im Ostallgäu kräftig gestiegen

Eine Erhebung des Landkreises zeigt, dass die Preise für Immobilien im Ostallgäu in den vergangenen Jahren kräftig gestiegenen sind. Wer im Ostallgäu ein Häuschen oder eine neue Eigentumswohnung kaufen will, blättert normalerweise gut 300.000 Euro hin. Von Fall zu Fall gibt es natürlich auch große Abweichungen. Denn diese Zahlen, die aus dem Grundstücksmarktbericht des Landkreises Ostallgäu stammen, bilden Durchschnittswerte für Immobilien im mittleren Preisniveau ab. Und auch wenn der...

  • Marktoberdorf
  • 17.10.18
  • 2.322× gelesen
Um historisches Totenbrauchtum in Oberdorf und die damalige Angst vor dem Scheintod geht es in einer Sonderschau, die nächstes Jahr im Rathaus zu sehen ist. Dort wird auch dieses Foto von der 1896 gebauten Leichenhalle gezeigt.
2 Bilder

Kultur
Stadt Marktoberdorf stellt aktuelle Ausstellungspläne vor

Ob das anhaltende Besucherinteresse an der Bunkerausstellung, die zum Jubiläum vergrößerte Ostallgäuer Kunstausstellung oder die Sonderschau über Scheintod und Totenbrauchtum: Zufrieden waren die Stadträte im Kulturausschuss mit der Ausstellungsplanung, die ihnen die Kulturverwaltung nun präsentierte. „400 Besucher allein in vier Wochen. Das übertrifft meine Erwartungen bei Weitem“, honorierte Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell etwa den bisherigen Erfolg der Bunkerausstellung. Und Dr. Andrea...

  • Marktoberdorf
  • 09.10.18
  • 229× gelesen
Symbolbild

Fortschritt
Ostallgäuer Bildungskonferenz: Wie die Digitalisierung den Alltag erleichtert

Die Digitalisierung ist in aller Munde und nach wie vor ein heiß diskutiertes Thema. „Es betrifft schließlich jeden in irgendeiner Form“, sagt Landrätin Maria Rita Zinnecker, „sei es privat oder geschäftlich“. Auch die Unternehmen im Ostallgäu werden immer digitaler. Das birgt Chancen und Herausforderungen, die bei der dritten Bildungskonferenz im Landratsamt Ostallgäu in Marktoberdorf diskutiert wurden. Viele Allgäuer Unternehmen nutzen Maschinen als digitale Hilfsmittel. So auch die Firma...

  • Marktoberdorf
  • 08.10.18
  • 117× gelesen
Karl Maurer, Chef von Toni Maurer Fahrzeugbau, Sensortechnik-Wiedemann-Inhaber Wolfgang Wiedemann und Ansorge-Geschäftsführer Wolfgang Thoma (von links) waren die Projektpartner bei der Entwicklung des Elektro-Lkw Elias.
2 Bilder

Prototyp
Drei Ostallgäuer Firmen entwickeln gemeinsam einen Elektro-Lkw für die Altdorfer Spedition Ansorge

Die Spedition Ansorge in Altdorf bei Biessenhofen hat mit Sensortechnik Wiedemann (Kaufbeuren) und Toni Maurer Fahrzeugbau (Türkheim) einen eigenen Elektro-Lkw gebaut. In der Zugmaschine „Elias“ sind 6.000 Batterien verbaut, und ein 280 Kilowatt beziehungsweise 350 PS starker Elektromotor samt Steuerungen wurde extra an sein MAN-Getriebe angepasst. Elias wird rein elektrisch angetrieben, kann 44 Tonnen ziehen und hat 200 Kilometer Reichweite. Bis Jahresende soll die neue Zugmaschine für den...

  • Marktoberdorf
  • 05.10.18
  • 2.931× gelesen

Beiträge zu Allgäu aus

Powered by Gogol Publishing 2002-2019