Baustart
Tunnelbau bei Marktoberdorf beginnt mit Feier und prominenten Gästen

Tunnelbau bei Marktoberdorf
  • Tunnelbau bei Marktoberdorf
  • Foto: Christoph Kölle
  • hochgeladen von Holger Mock

Mit dem Tunnelanschlag beginnen nun nach monatelangen Vorbereitungen die Grabungen für die 600 Meter langen Tunnelröhre bei Bertoldshofen (Ostallgäu). Bundesverkehrsminster Andreas Scheuer und sein bayerischer Amtskollege Hans Reichhart gruben mit Hacken symbolisch das erste Loch in den Berg. Der Tunnel ist Herzstück der Ortsumfahrungen von Marktoberdorf auf der B16 und des Ortsteils Bertoldshofen auf der B 472. Insgesamt 55 Millionen Euro steckt der Bund in das derzeit größte Verkehrsprojekt in Schwaben. Bundesverkehrsminister Scheuer nannte das Geld „gut investiert“.

Für die Menschen vor Ort steige die Lebensqualität, da die Belastung durch Lärm und Abgase sinke. Bayerns Verkehrsminister Reichart sprach von einem „Mehrwert für die Region“. Die Umfahrung sorge für mehr Verkehrssicherheit.

Übrigens trägt der Tunnel seit gestern einen Namen: Maria-Rita-Tunnel – nach der Tunnelpatin, der Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 26.02.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019