• 12. Juli 2018, 12:06 Uhr
  • 236× gelesen
  • 0

Qualität
Qualitätsoffensive für die Ostallgäuer Wanderwege

Wandern (Symbolbild)
Wandern (Symbolbild) (Foto: Ralf Lienert)

Das Wanderwegenetz im Ostallgäu soll qualitativ besser werden. Um dieses Ziel zu erreichen, sind insbesondere zwei Dinge entscheidend: Künftig soll es in der Region nurmehr eine einheitliche Beschilderung geben. Und das Wegenetz muss überarbeitet, aktualisiert und regelmäßig kontrolliert werden.

Diese Qualitätsoffensive beschränkt sich jedoch nicht nur auf das Ostallgäu. Im Rahmen einer Kooperation arbeiten sämtliche Allgäuer Landkreise, die kreisfreien Städte sowie das angrenzende baden-württembergische Allgäu zusammen. Ein Qualitätsmanagement samt Datenabgleich soll nun das ganze Allgäu umfassen und vom EU-Förderprogramm Leader bezuschusst werden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 13.07.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018