Ruhestand
Ostallgäus Kreisbaumeister Anton Hohenadl geht in den Ruhestand

Der Ostallgäuer Kreisbaumeister tritt heute seinen Ruhestand an.
  • Der Ostallgäuer Kreisbaumeister tritt heute seinen Ruhestand an.
  • Foto: Gerlinde Schubert
  • hochgeladen von Camilla Schulz

„Erbe und Zukunft zusammen zu sehen ist ein Auftrag des Kreisbaumeisters. Wenn wir übers Bauen reden, dann müssen wir gleichzeitig über die Gesellschaft nachdenken. Ich hatte hauptsächlich eine beratende Funktion. Es ging dabei im Großen und Ganzen um Bewusstseinsbildung“. Das sagt Anton Hohenadl.

28 von 32 Jahren am Landratsamt Ostallgäu war er als Kreisbaumeister tätig. Er meint: „Ich glaube, dass ich durch Erklären von Zusammenhängen viel erreichen konnte.“

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 01.03.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019