Internet
Ostallgäu: Kreisausschuss erlaubt Landkreis-Schulen die WLAN-Nutzung

  • Foto: Marc Tirl (dpa-Zentralbild)
  • hochgeladen von Holger Mock

Schüler und Lehrer können in Schulen des Landkreises künftig drahtlose Internetverbindungen (WLAN) nutzen. Der Kreisausschuss hat mit seiner Entscheidung den Weg frei gemacht für die Einrichtung dieser Technik. Allerdings ist die Einführung der WLAN-Technik an bestimmte Bedingungen geknüpft.

Der Ausschuss war erst nach intensiver Diskussion über mögliche gesundheitliche Risiken zu einer Lösung gekommen. 'Wir haben einerseits einen modernen Unterricht im Blick, andererseits steht die Gesundheit der Schüler im Vordergrund', sagte Landrätin Maria Rita Zinnecker.

Der Einsatz von WLAN in Schulen ist umstritten. Die WLAN-Vernetzung verursacht eine elektromagnetische Strahlung. Negative Auswirkungen dieser zusätzlichen Strahlenbelastung auf die Gesundheit sind zwar nicht nachgewiesen, die gesundheitliche Unbedenklichkeit aber auch nicht wissenschaftlich belegt.

Dennoch empfiehlt etwa das Bundesamt für Strahlenschutz, die Strahlenbelastung zu minimieren und rät vom WLAN-Einsatz in Schulen ab.

Wie über die möglichen gesundheitlichen Risiken von WLAN diskutiert wurde, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 23.05.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018