• 17. Juli 2017, 17:02 Uhr
  • 1× gelesen
  • 0

Soziales
Caritas-Verband Ostallgäu thematisiert Wohnungsnot

(Foto: Silvio Wyszengrad)

Der Caritasverband Ostallgäu hat aus Anlass seiner Mitgliederversammlung die Wohnraumsituation für sozial schwache Menschen als Schwerpunktthema in den Vordergrund gestellt.

Auf eine Sozialwohnung kämen rund 200 Bewerber, die Wartelisten sind übervoll, sagte Gastredner Christian Meier, Leiter der Beratungsstelle zur Vermeidung von Obdachlosigkeit (FOL) im Landkreis Ostallgäu.

Der Großraum München strecke seine Arme mittlerweile bis weit ins Ostallgäu aus – mit entsprechenden Auswirkungen auf die Mietpreise. Mittlerweile müsse bei niedrigen Einkommensgruppen von einem Wohnkostenanteil von 50 Prozent des Einkommens ausgegangen werden, führte Meier weiter aus.

Inwieweit Christian Meier die Politik in der Pflicht sieht, erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 18.07.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018