Kino
In Marktoberdorf starten die Filmkunstwochen

Mit der 'Bullyparade' startet am Donnerstagabend die Filmburg in Marktoberdorf in die Allgäuer Filmkunstwochen. Zum siebten Mal wird dafür der rote Kinoteppich ausgerollt.

Die Filmburg und zwei weitere Allgäuer Arthouse-Kinos wollen ein erlesenes Filmprogramm zeigen. Dafür haben sich die drei befreundeten Allgäuer Kinomacher Monika Schubert (Filmburg Marktoberdorf), Rudolf Huber (Filmhaus Huber, Wörishofen) und Florian Stiglhofer (Kurfilmtheater, Oberstdorf) viel einfallen lassen.

Ihre gut etablierte Filmkunstreihe mit eigenem Stammpublikum widmen die drei Kinobetreiber dem 'besonderen Film', darunter Filmperlen und Raritäten, denen sie Aufmerksamkeit sichern wollen. Sie sehen es als ihre Aufgabe an, dem Publikum abseits des Mainstream anspruchsvolle Filme kleinerer Filmverleiher mit geringem Werbebudget zu präsentieren – und es ist faszinierend, was für ein spannendes, lebendiges Filmtreiben sich in diesen Nischen eröffnet.

Mehr über die Filmkunstwochen in Marktoberdorf erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 05.10.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018