Investitionen
Markt Rettenbach pumpt Geld in Trinkwasserversorgung

Neben der bisherigen Wasserreserve an der Burgstraße (Bildvordergrund) will die Marktgemeinde Markt Rettenbach zwei neue Trinkwasserhochbehälter mit einem Fassungsvolumen von jeweils 500 Kubikmetern errichten.
  • Neben der bisherigen Wasserreserve an der Burgstraße (Bildvordergrund) will die Marktgemeinde Markt Rettenbach zwei neue Trinkwasserhochbehälter mit einem Fassungsvolumen von jeweils 500 Kubikmetern errichten.
  • Foto: Franz Kustermann
  • hochgeladen von David Yeow

Die Investitionen im Markt Rettenbacher Haushalt summieren sich heuer auf rund 7,3 Millionen Euro: Das vom Marktrat einstimmig beschlossene Zahlenwerk sieht vor allem im Trinkwasserbereich sehr große Ausgaben vor. Die Hausbesitzer werden deshalb aber nicht stärker zur Kasse gebeten. Für zukünftige Neubauten und Erweiterungen wurden die Herstellungsbeiträge allerdings bereits „angepasst“.

Als größtes Projekt sollen im laufenden und im kommenden Jahr in Schwesternstraße und Fuggerring die aus den 1950er Jahren stammenden Kanäle und Wasserleitungen komplett erneuert werden. Dabei werden die beiden Straßen auch komplett neu ausgebaut. 

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 05.04.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019