Umweltschutz
Einkaufen ohne Plastik: Alternativen zu Kunststoff in Lindenberger Geschäften

Sei es der überquellende Plastikmüll oder sich im Schrank stapelnde Plastiktüten vom Einkaufen: Kunststoff findet sich im Alltag überall. Weltweit wird die Belastung der Umwelt durch Plastikmüll zum immer größeren Problem.

Im Allgäu macht sich das beispielsweise durch den jährlich anfallenden Plastikmüll bemerkbar. Im Verbandsgebiet des Zweckverbandes für Abfallwirtschaft Kempten (ZAK) hat die Sammelmenge für Kunststoffe mit 4063 Tonnen im Jahr 2016 im Vergleich zu 2012 um mehr als sechs Prozent zugenommen.

In dieser Menge seien Kunststoffe, Styropor und Tetrapacks enthalten, erklärt Thomas Settele, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit des ZAK. Und das sind nur die recycelten Mengen, die 'Dunkelziffer' weggeworfenen Mülls nicht mitgezählt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe des Westallgäuers vom 20.09.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018