Infoabend
Die Firma Geiger plant eine Recyclinganlage in der Kiesgrube in Ellhofen

35.000 Tonnen Bauschutt im Jahr will die Firma Geiger künftig an ihrem Standort in Ellhofen aufbereiten. Dazu kommen 15.000 Tonnen Altholz und Altmetall, das dort gesammelt und zwischengelagert werden soll. Ob die Firmengruppe mit Sitz in Oberstdorf das Vorhaben umsetzen kann, ist allerdings ungewiss.

Bei einem Informationsabend im Dorfgemeinschaftshaus hat sich eine große Mehrheit der Anwesenden gegen das Vorhaben ausgesprochen. Bürgermeister Karl-Heinz Rudolph sprach von einem 'Stimmungsbild'.

Die Kiesgrube in Ellhofen besteht seit 1934, seit drei Jahren gehört sie zur Unternehmensgruppe Geiger. Sie betreibt dort neben einem Kies- auch ein Betonwerk. Kies wird derzeit vor allem im südwestlichen Bereich in Richtung des Dorfes abgebaut.

Das Werk sichert laut Achim Huppert in erster Linie die 'Versorgung des Westallgäus mit Roh- und Baustoffen'. Zusätzlich will Geiger jetzt in der Kiesgrube einen Recyclingbetrieb einrichten.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe des Westallgäuers vom 22.09.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018