Verbrechen
Westallgäuerin (60) wurde als Kind mehrmals missbraucht und entschließt sich, über das Schmerzhafte zu reden

Dieses Bild steht symbolisch für das Gefühl von Ohnmacht und Verzweiflung, wie Missbrauchsopfer es häufig erleben. Das Foto zeigt nicht unsere Gesprächspartnerin Ursula P. Symbolfoto.
  • Dieses Bild steht symbolisch für das Gefühl von Ohnmacht und Verzweiflung, wie Missbrauchsopfer es häufig erleben. Das Foto zeigt nicht unsere Gesprächspartnerin Ursula P. Symbolfoto.
  • Foto: Alexander Kaya
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Manchmal sucht sie Trost im Wald. Einen dicken Baum zu umfassen, das gibt Ursula P. Halt. Den braucht sie, wenn der Schmerz zu groß wird und die ganze Wut sich Bahn bricht. Wut auf Männer, die sie vor vielen, vielen Jahren missbraucht haben. Wut auf Menschen, die wegschauten und das Mädchen nicht schützten. Wut auf eine Gesellschaft, die in ihren Augen die Dimension des schrecklichen Verbrechens Kindesmissbrauch noch immer verkennt. Diese Wut hat Ursula P. veranlasst, ihre Geschichte öffentlich zu machen – unter geändertem Namen, weil sie ihre Familie schützen möchte. Ihr richtiger ist der Redaktion bekannt.

Ein zweifacher Vater, auf dessen Rechner 12.000 Dateien mit kinderpornografischem Inhalt gefunden werden, erhält eine Bewährungsstrafe. Als Ursula P., die mit ihrer Familie seit über 20 Jahren im Westallgäu lebt, davon in der Zeitung liest, kann sie es kaum fassen: „Das ist eine Einladung zum Weitermachen“, glaubt sie und setzt sich an den Computer, um sich in einer E-Mail an die Zeitung die Empörung von der Seele zu schreiben. Die Dateien, die den Mann vor Gericht gebracht haben, bedeuteten „12.000-mal verursachtes Kinderleid, lebenslanges Trauma, teilweise große Schmerzen“, formuliert sie und beendet ihre Mail mit den Sätzen: „Woher ich das weiß? Me too.“

Mehr über die schrecklichen Erlebnisse, die Ursula P. machen musste, erfahren Sie in der Samstagsausgabe des Westallgäuers vom 30.03.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019