Engagement
Westallgäuer Lebenshilfe bedankt sich bei ehrenamtlichen Helfern

Lebenshilfe-Vorsitzender Werner Berschneider (Zweiter von links) und Geschäftsführer Frank Reisinger (rechts) dankten Doris Friedl, Fini Pemsl und Annemarie Schneider (von links), die seit vielen Jahren die Haussammlung organisieren.
  • Lebenshilfe-Vorsitzender Werner Berschneider (Zweiter von links) und Geschäftsführer Frank Reisinger (rechts) dankten Doris Friedl, Fini Pemsl und Annemarie Schneider (von links), die seit vielen Jahren die Haussammlung organisieren.
  • Foto: Lebenshilfe
  • hochgeladen von Pia Jakob

Sie helfen bei der Haussammlung, packen beim Jahrmarktstand, beim Weihnachtsmarkt, bei begleitenden Angeboten wie Trommelgruppe, Laufgruppe mit an und, und, und. Für jedes Lächeln, für jedes gute Wort und für jede Hilfe dankt die Lebenshilfe ihren ehrenamtlichen Unterstützern – traditionell auch mit einem Dankkaffee.

Werner Berschneider, Vorsitzender der Lebenshilfe, sprach bewegende Dankworte an die Gäste, die die Wertschätzung für ihre Arbeit bekommen sollten. Bei der Gelegenheit gab er das Ergebnis der Haussammlung bekannt: annähernd 25.000 Euro. Aber nicht nur die Summen seien wichtig, sagte er, einen ganz großen Anteil verdiene auch die Kommunikation nach außen, die die Ehrenamtlichen in ihrem Amt weitergeben.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Westallgäuers vom 11.10.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018