Zukunft
Über 100 Ausbildungsbetriebe stellen sich bei der Berufsinfomesse in Lindenberg vor

(Foto: Susi Donner)

Vier Stunden lang herrschte Ausnahmezustand in den Fluren, Klassenzimmern und Aulen der Schulgebäude, das erfüllt war vom angeregten Stimmengewirr Hunderter junger Leute aus dem ganzen Landkreis. Sie konnten sich von A wie Asphaltbauer über M wie Milchtechnologin bis Z wie Zerspanungsmechaniker über eine riesige Auswahl von Berufen informieren.

Wolfgang Behmann, Obermeister der Zimmerer-Innung Lindau, der gemeinsam mit seinem Sohn Andreas und seinen Auszubildenden Christian Häusler und Sebastian Huber den Besuchern Rede und Antwort steht, ist begeistert: „Die Berufsinfomesse in Lindenberg ist das Non-plus-ultra. Jedes Mal machen danach rund zehn interessierte junge Frauen und Männer ein Praktikum bei uns, von denen sich drei bis fünf für einen Ausbildungsplatz bewerben – und ihn auch bekommen.“ 

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe des Westallgäuers vom 16.04.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018