Bauausschuss
Lindenberger Bürgermeister sieht beim Aldi-Neubau "noch Klärungsbedarf"

Seit Januar ist bekannt, dass Aldi seine Filiale in Lindenberg abreißen und neu bauen möchte. Der Bauausschuss wird sich aber erst nächstes Jahr wieder damit befassen. Derweil gab das Gremium grünes Licht für den Umbau im Hotel Alpina. Hier soll auch ein Pavillon angebaut werden.
  • Seit Januar ist bekannt, dass Aldi seine Filiale in Lindenberg abreißen und neu bauen möchte. Der Bauausschuss wird sich aber erst nächstes Jahr wieder damit befassen. Derweil gab das Gremium grünes Licht für den Umbau im Hotel Alpina. Hier soll auch ein Pavillon angebaut werden.
  • Foto: Thomas Gretler
  • hochgeladen von Pia Jakob

Wie es in Sachen Abriss und Neubau mit dem Aldi in Lindenberg weitergeht, klärt sich erst im nächsten Jahr. Der Bauausschuss des Stadtrates hatte das Thema zwar auf der Tagesordnung, dieses allerdings zurückgestellt. „Da gibt es noch Klärungsbedarf“, lautete der knappe Kommentar von Bürgermeister Eric Ballerstedt. Das Gremium soll nun im Januar über den Bauantrag des Discounters befinden. Der hatte zu Jahresbeginn bereits eine Bauvoranfrage gestellt. Demnach möchte Aldi die vor 15 Jahren in der Sedanstraße errichtete Filiale abreißen und – leicht versetzt – einen Neubau errichten.

Das Unternehmen will damit offenbar ein neues Filialkonzept verwirklichen, in dessen Zuge die Verkaufsfläche von knapp 1.100 auf rund 1.400 Quadratmeter wachsen soll. Die Bauvoranfrage hatte der Ausschuss damals positiv beschieden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe des Westallgäuers vom 07.12.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018