Diebstahl
Kruzifixe im Wert von 13.800 Euro aus Gebetsstätte Wigratzbad bei Opfenbach gestohlen

Sechs dieser Kreuze hat der Täter gestohlen.
  • Sechs dieser Kreuze hat der Täter gestohlen.
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Ein Unbekannter hat in der Gebetsstätte Wigratzbad (Opfenbach) mehrmals Kruzifixe gestohlen. Das hat die Polizei am Donnerstag mitgeteilt. Der Schaden beläuft sich laut Gebetsstätte auf etwa 13.800 Euro. Die erst im Herbst neu eröffnete Gnadenkapelle, aus der die Kreuze gestohlen wurden, bleibt bis auf weiteres geschlossen.

Das erste Mal schlug der Täter am 29. Oktober zu. Zwischen 12.30 und 14.30 Uhr ging er in die Gnadenkapelle und nahm die drei Kruzifixe von dem Hauptaltar und den beiden Nebenaltären. Die Kriminalpolizei Lindau hat Ermittlungen aufgenommen, war jedoch erfolglos. Die Gebetsstätte ließ daraufhin die gleichen Kreuze noch einmal herstellen. „Es blieb nichts anderes übrig“, erklärt Nikolaus Maier, Direktor der Gebetsstätte.

Am 14. November stellten die Verantwortlichen die neuen Kruzifixe auf den Altären auf. Keine zwei Wochen später, am Vormittag des ersten Advent, waren auch diese spurlos verschwunden. Ein Mesner entdeckte den Diebstahl. Auch im zweiten Fall lässt sich die Tatzeit laut Polizei gut eingrenzen: zwischen 8 und 10 Uhr vormittags.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe des Westallgäuers vom 21.12.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019