Bildung
Kommt die Lindenberger Antonio-Huber-Schule ans Schulzentrum?

Die Antonio-Huber-Schule in Lindenberg.
  • Die Antonio-Huber-Schule in Lindenberg.
  • Foto: Caroline Mittermeier
  • hochgeladen von Pia Jakob

Was wird mit der Antonio-Huber-Schule? Diese Frage beschäftigt Eltern, Schüler und Kommunalpolitik gleichermaßen. Eine Möglichkeit, über die diskutiert wird, ist die Verlegung des sonderpädagogischen Förderzentrums an das Lindenberger Schulzentrum. Der Schulverband prüfe derzeit, ob das möglich ist, bestätigt Lindenbergs Bürgermeister Eric Ballerstedt. Er ist Vorsitzender des Schulverbandes. „Wir suchen eine Lösung, die auch pädagogisch sinnvoll ist“, sagt der Rathauschef.

Klar ist: Die Antonio-Huber-Schule muss die jetzigen Gebäude in Lindenberg verlassen. Der aktuelle Mietvertrag mit der Stadt läuft nach 25 Jahren Ende 2020 aus. Er wird sicher nicht verlängert. Das ist seit vielen Monaten bekannt. Die Stadt benötigt die Gebäude selber. „Wir haben Raumbedarf“, sagt Eric Ballerstedt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe des Westallgäuers vom 05.01.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019