Breitband
Glasfaser für die Kläranlage in Maierhöfen: „Das wäre finanzieller Wahnsinn“

Auch nach dem laufenden Ausbau der Breitbandversorgung in Maierhöfen kommen bei der Kläranlage weniger als 30 MBit/s an. Somit könnte die Gemeinde einen Zuschussantrag beim Freistaat stellen, um das Gebäude mit einem Glasfaseranschluss auszustatten.

Doch das wird die Kommune nicht tun. Der Gemeinderat entschied sich dagegen, nachdem die Kosten auf dem Tisch lagen: Denn die Telekom hätte für den Anschluss etwa 63.700 Euro berechnet.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe des Westallgäuers vom 20.03.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019