Prozess
Frau (84) wegen Fahrerflucht in Lindenberg zu Fahrverbot und Geldstrafe verurteilt

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Alexander Kaya
  • hochgeladen von Pia Jakob

Neuer Diskussionsstoff rund um das Thema „Autofahren im Alter“: Richter Klaus Harter vom Lindauer Amtsgericht hat eine 84-jährige Autofahrerin aus dem Westallgäu zu vier Monaten Fahrverbot und einer Geldstrafe von 1.500 Euro verurteilt. Sie hatte Ende Oktober vorigen Jahres in der Lindenberger Bahnhofstraße ein dort geparktes Fahrzeug im Vorbeifahren beschädigt und sich vom Unfallort entfernt. Einen Entzug der Fahrerlaubnis ordnete der Richter jedoch nicht an.

Vor Gericht erschien die Angeklagte nicht. Sie verwies auf eine Erkankung und ließ sich durch ihren Verteidiger vertreten. Angaben zum Unfallhergang machte dieser nicht, nahm aber den Einspruch gegen den Strafbefehl zurück und beschränkte diesen auf die Rechtsfolgen. Das bedeutete: Die Angeklagte räumte damit über ihren Verteidiger ein, dass sie mit ihrem VW Polo tatsächlich ein geparktes Fahrzeug beschädigte und anschließend Fahrerflucht beging. Die Reparatur kostete rund 5.700 Euro.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe des Westallgäuers vom 22.02.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019