Konzerte
Das Parknacht-Festival in Lindenberg endet im Jugendhaus

Wortwörtlich ins Wasser gefallen ist am Samstagabend das fünfte Parknacht-Festival in Lindenberg. Nachdem bereits um 20.15 Uhr erste Blitze zu sehen waren, war das Fest für die rund 300 Besucher im Stadtpark erst einmal vorbei.

Nach einer kurzen Pause ging es dann eine Nummer kleiner im benachbarten Jugendhaus weiter. "Nach einer Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes und Rücksprache mit Bürgermeister Eric Ballerstedt haben wir beschlossen, die Veranstaltung im Freien abzubrechen", erklärt Kultur- und Gästeamtsleiterin Katrin Felle.

Da viele bei dem guten Wetter am Nachmittag beim Baden waren und erst abends in den Stadtpark kamen, hat das Unwetter das Fest beendet, bevor es richtig losging." Innerhalb einer knapp halben Stunde Pause haben die Veranstalter dann das restliche Programm umgeplant, sodass das Fest weitergehen konnte.

"Unsere Techniker haben spontan Teile der Bühne abgebaut und zusammen mit einem kleineren Mischpult im Jugendhaus wieder aufgebaut." Dass es dort dann weiterging, sorgte für gute Stimmung bei den rund 150 verbliebenen Besuchern.

Mehr über das Thema erfahren Sie in "Der Westallgäuer" vom 08.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018