Kabelschaden
2.000 Festnetzanschlüsse im Westallgäu ausgefallen - auch Krankenhaus Lindenberg ist betroffen

2.000 Festnetzanschlüsse im Landkreis Lindau sind seit Sonntag ausgefallen.
  • 2.000 Festnetzanschlüsse im Landkreis Lindau sind seit Sonntag ausgefallen.
  • Foto: Anja Lachenmayer
  • hochgeladen von Pia Jakob

Wer am Dienstag das Krankenhaus in Lindenberg angerufen hat, hörte nichts. Die Leitung ist seit Sonntagmittag tot. Grund ist ein Kabelschaden von Vodafone in Lindau. 2.000 Anschlüsse im Landkreis sind deshalb nicht erreichbar. Zu den besonders betroffenen Unternehmen gehört die Rotkreuzklinik. „Uns erschwert der Ausfall die Arbeit erheblich“, sagt die Pflegedirektorin Caroline Vogt. Über die Kommunikationspolitik des Telefon-Anbieters ist sie „sehr verärgert“.

Mitarbeiter der Klinik wurden am Sonntag auf den Ausfall des Telefons aufmerksam. Betroffen sind alle Bereiche: Verwaltung, Ärzte und Patientenzimmer. Das macht Probleme. Nach wie vor sind die Mitarbeiter auf das Telefon angewiesen. „Wir tauschen uns mit anderen Kliniken aus, etwa dem Schlaganfallzentrum in Augsburg“, sagt Vogt. Und: Mit dem Telefon ist das Fax ausgefallen. Auch das benötigt die Klinik ständig im Alltag. Beispielsweise werden damit Befunde verschickt oder empfangen.

Wie die Klinik in so einem Notfall vorgeht und welche anderen Einrichtungen ebenfalls betroffen sind, erfahren Sie in der Mittwochsausgabe des Westallgäuers vom 12.12.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019