Lindenberg / Weiler / Weitnau - Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Lokales
Die Wertstoffinsel in der Alois-von-Brinz-Straße in Weiler ist selten so sauber wie auf diesem Bild. Die Gemeinde will sie deshalb verlegen.
2 Bilder

Entsorgung
Wertstoffinsel in Weiler ist ein „Sorgenkind“

Bürgermeister Karl-Heinz Rudolph sprach beim Ortstermin von einem „Sorgenkind“. Gemeint ist die Wertstoffinsel in der Alois-von-Brinz-Straße in Weiler auf Höhe der Bushaltestelle. Immer wieder legen dort Unbekannte vor allem nachts Müll ab. Deshalb überlegt sich die Gemeinde, die Container zu verlegen. Im Gespräch sind drei mögliche Standorte auf der anderen Straßenseite. Illegal entsorgter Müll an Wertstoffinseln sorgt immer wieder für Gesprächsstoff. Auch in der Marktgemeinde...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 22.03.19
  • 247× gelesen
Lokales

Notfall
Westallgäuer Verein "Hilfe für Frauen in Not" bekommt Unterstützung aus Memmingen

Klingelt das Notfallhandy, sind sie parat. Sie hören zu, helfen, vermitteln Ansprechpartner, Anlaufstellen, eine sichere Zuflucht. Am anderen Ende der Leitung: Frauen, die nicht mehr weiter wissen; Frauen, die beschimpft, bedroht, geschlagen, misshandelt wurden. Ihnen hilft seit mehr als 30 Jahren der Verein „Hilfe für Frauen in Not“. 20 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen bieten Rat und Beistand. Seit Jahresbeginn arbeiten sie mit der Sozialpädagogin Marion Stockner-Stengele aus Memmingen...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 21.03.19
  • 64× gelesen
Lokales

Breitband
Glasfaser für die Kläranlage in Maierhöfen: „Das wäre finanzieller Wahnsinn“

Auch nach dem laufenden Ausbau der Breitbandversorgung in Maierhöfen kommen bei der Kläranlage weniger als 30 MBit/s an. Somit könnte die Gemeinde einen Zuschussantrag beim Freistaat stellen, um das Gebäude mit einem Glasfaseranschluss auszustatten. Doch das wird die Kommune nicht tun. Der Gemeinderat entschied sich dagegen, nachdem die Kosten auf dem Tisch lagen: Denn die Telekom hätte für den Anschluss etwa 63.700 Euro berechnet. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 20.03.19
  • 235× gelesen
Lokales

Bauprojekt
Erschließungskosten für geplantes Baugebiet in Stiefenhofen liegen bei 340.000 Euro

„Die Bauwilligen scharren schon mit den Hufen“, sagt Anton Wolf. Stiefenhofens Bürgermeister meint damit die Interessierten für das Baugebiet „Oberthalhofen“, das die Kommune seit geraumer Zeit vorantreibt. Nun hat der Gemeinderat die Erschließungsarbeiten für 340.000 Euro vergeben. Lediglich eine Baufirma hatte ein Angebot abgegeben, doch das liegt laut Wolf in der Kostenkalkulation. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe des Westallgäuers vom 18.03.2019. Die Allgäuer...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 18.03.19
  • 239× gelesen
Lokales
Starkbieranstich in Ellhofen
10 Bilder

Bildergalerie
Starkbierprobe in Ellhofen: Fastenprediger Bruder Jakob derbleckt Kommunalpolitik

Im Dorfgemeinschaftshaus von Ellhofen – einem Ortsteil der Marktgemeinde Weiler-Simmerberg im Westallgäu ­– ist es seit elf Jahren Tradition, den Beginn der Fastenzeit mit einer Starkbierprobe einzuleiten. Ähnlich dem Treiben auf dem Münchner Nockherberg nimmt Alexander Hagspiel als Fastenprediger Bruder Jakob die in den vergangenen 365 Tagen aufgelaufenen Verfehlungen, Fettnäpfchen und Kuriositäten von Landkreispolitikern in einem abwechslungsreichen Monolog aufs Korn. Heuer hatte er es...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 17.03.19
  • 479× gelesen
Lokales
Trotz Regen: Rund 400 junge Menschen sind am Freitag in Lindenberg für den Klimaschutz auf die Straße gegangen.

Protest
In Lindenberg gehen 400 junge Leute für Klimaschutz auf die Straße

Mit 100 Teilnehmern haben die drei Organisatoren gerechnet, und jetzt stehen Lara Dietlein, Pia Dostal und David Vu vor über 400 jungen Menschen. Der strömende Regen konnte die Westallgäuer Jugendlichen nicht bremsen. „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut!“ Diesen Ruf skandieren die Schülerinnen, Schüler und Auszubildenden am Startpunkt ihrer Protestkundgebung, dem Lindenberger Schulzentrum, er begleitet sie beim Zug zum Rathaus und hallt mehrmals während der gut...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 16.03.19
  • 1.555× gelesen
Lokales
So soll das Generationendorf aussehen: Auf einem 3,8 Hektar großen Grundstück hinter dem Josefsheim sollen zwölf Gebäude entstehen, die zwei- oder dreigeschossig sind und 90 bis 100 Wohnungen beinhalten. Mittelpunkt der Anlage soll das runde Biotop sein. Die Grundstücke sind offen und nicht abgetrennt, die Zugangsstraßen verkehrsberuhigt.

Modellprojekt
Generationendorf mit günstigen Mietwohnungen für junge Familien und Pflegeangebot für Senioren in Oberhäuser geplant

Das Interesse an diesem Projekt ist riesig im Dorf: 60 Zuhörer kamen zur Gemeinderatssitzung in Röthenbach, um sich die Vorstellung des geplanten Generationendorfs in Oberhäuser anzuhören. Der fast zweistündige Tagesordnungspunkt wurde dabei fast so etwas wie eine Bürgerversammlung, denn Gemeindechef Stephan Höß gestattete allen Wortmeldungen. „Mir ist wichtig zu wissen, was sagt die Bevölkerung, was sagen die Anlieger dazu“, betonte der 38-Jährige. Die Meinungen gingen dabei auseinander....

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 14.03.19
  • 725× gelesen
Lokales
Eine Schülerin hat das Plakat entworfen, das für „Fridays for Future“ in Lindenberg wirbt.

Klimaschutz
Fridays for Future: Schüler holen den Protest ins Westallgäu

Wenn am Freitag in Lindenberg mehrere Dutzend Schülerinnen und Schüler auf die Straße gehen, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren, haben sie in gewisser Weise den Segen von oben. Die Schulleiter von Mittelschule, Realschule und Gymnasium jedenfalls stehen den Protesten unter dem Motto „Fridays for Future“ positiv gegenüber, dem sich jetzt erstmals junge Westallgäuer mit einer Veranstaltung in Lindenberg anschließen. „Es geht ihnen ja nicht darum, unterrichtsfrei zu haben“, ist Realschulchef...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 13.03.19
  • 741× gelesen
Lokales
Christian Janser (rechts) ist der neue Kommandant der Gestratzer Feuerwehr. Sein Vorgänger Engelbert Fink ist künftig sein Stellvertreter.

Nachfolger
Christian Janser neuer Kommandant der Feuerwehr Gestratz

Christian Janser ist der neue Kommandant der Feuerwehr Gestratz. Die Aktiven wählten den 39-Jährigen bei der Jahresversammlung zum Nachfolger von Engelbert Fink, der nach 18 Jahren an der Spitze nicht mehr kandidierte. Er unterstützt Janser allerdings künftig als dessen Stellvertreter. Janser hat vergleichsweise schnell Karriere in der Gestratzer Wehr gemacht, der er erst seit 2014 angehört. Zuletzt war er als Gruppenführer und Zweiter Vorsitzender des Feuerwehrvereins aktiv. Fink übergibt...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 12.03.19
  • 204× gelesen
Lokales

Großbrand
Nach Feuer auf ehemaligem Bauernhof in Weiler: Elf Mieter brauchen neue Unterkünfte

Welch ungeheure Zerstörungskraft die Flammen entwickelt haben, sieht man am Tag danach: Ein Berg von verkohlten Balken, Glasscherben, eingestürzte Mauern, gesprungene Dachziegel, verkohlte Fensterstöcke, verzogene Eisenträger und Stahlfässer. In den rußüberzogenen Schutthaufen, die am Montag ein Brand bei einem früheren Bauernhof im Weilerer Ortsteil Bremenried hinterlassen hat, sind auch Überreste von Maschinen auszumachen: ein Traktor etwa und eine Brennholzsäge. Das Feuer hat den früheren...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 06.03.19
  • 4.812× gelesen
Lokales
Im Dreieck zwischen dem Radweg Richtung Röthenbach (rechts), der Wohnbebauung An der Alp (links) und dem Höhenzug im Hintergrund entsteht ein neues Wohngebiet in Lindenberg. Maximal 57 Wohneinheiten können dort entstehen.

Bauboom
230 Bewerber für Baugrundstücke in Lindenberg

Die Liste der Interessenten ist lang und sie wächst weiter: 230 Bürger haben bei der Stadt ihren Wunsch nach einem Baugrundstück hinterlegt. Ein erheblicher Teil davon hat sich für das Baugebiet „Am Feriendorf Süd“ und gleichzeitig für das an der Ellgasser Straße beworben. Die Vergabe der Plätze soll in absehbarer Zeit beginnen. „Die Preise sind das einzige, auf das wir noch warten“, sagte Stadtbaumeisterin Marlen Walser. Bis Mitte März läuft die Ausschreibung für die Erschließungsarbeiten...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 28.02.19
  • 614× gelesen
Lokales
Die Anwohner der oberen Hauptstraße hoffen schon lange auf eine Geschwindigkeitsbegrenzung

Verkehr
Stadtrat beschließt Tempo 30 für Lindenberger Haupt- und Goßholzerstraße

Bürgermeister Eric Ballerstedt sprach von einem „wichtigen Signal in alle denkbaren Richtungen.“ Einstimmig hat der Lindenberger Stadtrat einen Lärmaktionsplan (LAP) beschlossen. Er sieht als wesentliche Maßnahme Tempo 30 im Bereich der oberen Haupt- und der Goßholzer Straße vor. Verwaltung und Stadtrat wollen den Plan notfalls gegen den Widerstand von Regierung und Landratsamt umsetzen und sind dazu wohl auch bereit, vor Gericht zu ziehen. Der LAP beschäftigt seit fünf Jahren die Gremien in...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 27.02.19
  • 2.022× gelesen
Lokales
Der Lindenberger Förster Marcus Fischer rät zur baldigen Aufarbeitung der Schneebruchschäden im Wald, um Folgeschäden durch Borkenkäfer zu vermeiden

Wald
Nach dem Schneebruch droht im Westallgäu der Käfer

Es sieht übel aus in den Westallgäuer Wäldern. Der viele schwere Schnee in den vergangenen Monaten hat Wipfel und Äste abgebrochen und ganze Stämme umgeknickt. „Der nasse Schnee ist an die Bäume hingefroren. Wenn dann noch ein starker Wind gekommen ist, hat der auch mal 150 Jahre alte Weißtannen umgeworfen – und die nehmen dann natürlich noch drei bis vier andere Bäume mit“, sagt Forstunternehmer Peter Straubinger, der zahlreiche Waldbesitzer in der Region bei der Forstpflege unterstützt. So...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 26.02.19
  • 1.308× gelesen
Lokales
Symbolbild

Prozess
Frau (84) wegen Fahrerflucht in Lindenberg zu Fahrverbot und Geldstrafe verurteilt

Neuer Diskussionsstoff rund um das Thema „Autofahren im Alter“: Richter Klaus Harter vom Lindauer Amtsgericht hat eine 84-jährige Autofahrerin aus dem Westallgäu zu vier Monaten Fahrverbot und einer Geldstrafe von 1.500 Euro verurteilt. Sie hatte Ende Oktober vorigen Jahres in der Lindenberger Bahnhofstraße ein dort geparktes Fahrzeug im Vorbeifahren beschädigt und sich vom Unfallort entfernt. Einen Entzug der Fahrerlaubnis ordnete der Richter jedoch nicht an. Vor Gericht erschien die...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 22.02.19
  • 1.583× gelesen
Lokales
21-jähriger Mann aus dem Westallgäu erhält eine Bewährungsstrafe. Der Mann hatte mehrfach Drogen gekauft.

Drogenhandel
Lindauer Gericht verurteilt Westallgäuer (21) zu Bewährungsstrafe

Die erzieherischen Maßnahmen aus seiner ersten Verurteilung Ende 2017 – Jugendarrest, Arbeitsstunden und Drogenberatung – haben nichts gebracht. Im Gegenteil. Ein heute 21-Jähriger aus dem Westallgäu besorgte sich weiterhin Marihuana – unter anderem kurz bevor er wegen illegalen Drogenerwerbs für eine Woche in den „Bau“ musste und auch ein paar Stunden vor einem Suchtaufklärungsgespräch. Das hat unter anderem die Telefonüberwachung seines Händlers ergeben. Nun musste sich der Heranwachsende...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 21.02.19
  • 648× gelesen
Lokales
So soll das Generationendorf aussehen: Moderner Baustil mit traditionellen Materialien. Die Wege und Straßen sind so gestaltet, dass Demenzpatienten ihren Bewegungsdrang ausleben können, ohne sich zu gefährden. Das Viertel ist dennoch offen, für alle zugänglich und naturnah, was auch Familien mit Kindern zugute kommen soll.

Pflege
Das Generationendorf in Röthenbach nimmt Form an

Ein Projekt mit Modellcharakter in mehrerer Hinsicht plant Allgäu-Stift im Röthenbacher Ortsteil Oberhäuser. Hier soll neben dem Josefsheim ein Viertel für Menschen mit und ohne Pflegebedarf, für jung und alt, entstehen. „Gelebte Inklusion“ nennen die Verantwortlichen das und sprechen von „intergenerativem Wohnen“ – also „Inklusion und Teilhabe, die Generationen übergreifend ist“, erklärt Dr. Philipp Prestel, Vorstandsvorsitzender der gemeinnützigen Stiftungsgesellschaft. Vergleichbares...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 20.02.19
  • 487× gelesen
Lokales
Die Lustenauer Funkenzunft möchte in diesem Jahr einen Weltrekord aufstellen: 58,60 Meter hoch soll ihr Funken werden. Das Vorhaben ist umstritten.
2 Bilder

Brauchtum
Umstrittener Funken in Lustenau: Nur das Wetter kann dem Rekordfunken noch im Weg stehen

58,60 Meter hoch soll der umstrittene Funken in Lustenau werden. Die Funkenzunft der Vorarlberger Gemeinde möchte damit ihr 40-jähriges Bestehen feiern und mit dem Abbrennen einen Weltrekord erzielen. Kritiker halten den Versuch für gesundheitsgefährdend und umweltschädlich. Schätzungen zufolge sollen rund 100 Tonnen Holz für den Funken verwendet werden. Damit werde Holz verschwendet, so die Befürchtung. Für den Funken werde aber unbehandeltes Altholz verwendet, so der Lustenauer...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 19.02.19
  • 3.464× gelesen
Lokales
Feuer im Hotel Tannenhof

Einsatz
Hotel Tannenhof in Weiler: Feuer bricht in Warteraum aus

Im Wellnessbereich des Hotels Tannenhof hat es am Montagvormittag gebrannt. Verletzt wurde niemand. Hotelgäste und Personal waren nicht in Gefahr und mussten auch nicht evakuiert werden. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf über 10.000 Euro. Neben der Feuerwehr Weiler waren auch die Lindenberger Polizei mit einer Streife sowie der Einsatzleiter Rettungsdienst und ein Krankenwagen vor Ort. „Bei einem Alarm in einem Hotel zählt jede Minute, deshalb läuft automatisch das...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 19.02.19
  • 1.736× gelesen
Lokales
Bei schönem Wetter findet das Lindenberger Stadtfest auf dem Stadtplatz statt. Bei schlechtem Wetter wurde die Veranstaltung bisher abgesagt. Für 2019 haben die Vereine aber den Löwensaal als Schlechtwetter-Alternative gebucht.

Veranstaltung
Schlechtwetter-Alternative für Lindenberger Stadtfest: Vereine buchen Löwensaal

Ralph Klauber nennt es einen „Meilenstein“. Die Lindenberger Vereine haben eine Lösung, „damit das Stadtfest auf jeden Fall stattfindet“, bestätigt der Sprecher des Sportbeirats auf Nachfrage unserer Zeitung: Sie haben für den 20. Juli als Schlechtwetter-Alternative den Löwensaal gebucht. Somit wird das größte regelmäßig stattfindende Fest im Westallgäu heuer auch bei Regen über die Bühne gehen. Das Stadtfest sorgt Jahr für Jahr für Gesprächsstoff. Die Freiluftveranstaltung ist stark vom...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 12.02.19
  • 915× gelesen
Lokales
Die funkenzunft Lustenau möchte dieses Jahr einen Weltrekord aufstellen und den höchsten Funken der Welt bauen.

Weltrekordversuch
Lustenauer Bürgermeister wegen geplantem Riesenfunken angezeigt

Wegen des in seiner Gemeinde geplanten Rekordfunkens ist der Lustenauer Bürgermeister Kurt Fischer angezeigt worden. Das berichtet der Österreichische Rundfunk. Alpenschutzvereinsobmann Franz Ströhle und der Mediziner Walter Widder haben Anzeige erstattet, weil der Kommunalpolitiker den Bau des über 58 Meter hohen Funkens der Hofstalder Funkenzunft genehmigt hat. Das Projekt sei gesundheitsgefährdend und umweltschädlich, argumentieren Ströhle und Widder. 100 Tonnen Holz sollen verbrannt...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 11.02.19
  • 6.889× gelesen
Lokales
Eng und unübersichtlich ist die Einmündung der Straße von Schreckenmanklitz aus in die Alpenstraße. Die Lage soll entschärft werden.

Verkehr
Weiler-Simmerberg hofft auf Ampel, Verkehrsberuhigung und Entschärfung einer gefährlichen Einmündung

Für ein paar neuralgische Punkte im Straßenverkehr der Marktgemeinde Weiler-Simmerberg deuten sich Lösungen an. Das gab Bürgermeister Karl-Heinz Rudolph auf Nachfrage von Bruno Bernhard im Gemeinderat bekannt. Dazu gehören die Einmündung der Gemeindestraße bei Schreckenmanklitz in die B 308 und eine Querungshilfe in der Bregenzer Straße. Anlass zur Zuversicht gibt dem Bürgermeister ein Ortstermin mit Vertretern des Staatlichen Bauamtes. Die Behörde habe ein „offenes Ohr für die Belange der...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 08.02.19
  • 576× gelesen
Lokales
Symbolbild: Binnen einer Woche hat ein Hund bei Riedholz zwei Rehe gerissen. Der Revierpächter hat die Fälle angezeigt und appelliert an die Vernunft des Besitzers. Dem Vierbeiner macht er keine Vorwürfe.

Jagd
Zwei Rehe innerhalb einer Woche bei Maierhöfen von Hund gerissen

Zweimal innerhalb einer Woche hat ein Hund bei Riedholz im Bereich des ehemaligen Kugellifts ein Reh gerissen. „Die Tiere müssen brutal gelitten haben“, sagt Revierinhaber Dieter Immekus. Den erfahrenen Jäger hatte eine Zeugin jedes Mal hinzugerufen. Das Tier hat helles Fell, ist etwa mittelgroß und trug einen Brustgurt samt blauem Dreieckstuch. So hat es die Zeugin der Polizei geschildert. Immekus zeigte die Vorfälle bei der Polizei an und hofft, dass noch mehr Menschen aufmerksam sind. Denn...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 07.02.19
  • 1.754× gelesen
Lokales
Symbolbild

Winterdienst
Teurer Winter: Gemeinderat Hergatz hinterfragt Räum- und Streuplan

Ein Lob des Hergatzer Bürgermeisters Uwe Giebl für die gute Arbeit der Räumdienste hat im Gemeinderat Hergatz zu einer Diskussion über den Umfang des Winterdiensts geführt. Einige Ratsmitglieder sind der Meinung, dass auf Hergatzer Straßen zu viel Salz landet und hinterfragten den Räum- und Streuplan der Gemeinde. Dieser legt fest, in welcher Reihenfolge die Straßen und Wege vom Schnee befreit werden und wo gestreut wird. Auf Anfrage des Westallgäuers teilt Kämmerer Frank Achberger mit, dass...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 06.02.19
  • 333× gelesen

Beiträge zu Lokales aus

Powered by Gogol Publishing 2002-2019