Kreisliga
TSV Stiefenhofen siegt beim TSV Röthenbach mit 2:0 (0:0)

Staffel VI Röthenbach - Stiefenhofen 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Martin Grath (50.), 0:2 Martin Grath (61.). Die Heimelf startete vor 300 Zuschauern gut, nahm das Heft in die Hand und erspielte sich zahlreiche Einschussmöglichkeiten, darunter auch zwei Aluminiumtreffer. Nach der Pause kam der Stiefenhofen zweimal gefährlich vor das Röthenbacher Tor, wobei Martin Grath durch zwei Sonntagsschüsse den Gästesieg perfekt machte. Reserve: 5:1.

TSV Wohmbrechts - SV Eglofs 0:1 (0:1). Tor: 0:1 Simon Weber (30.). Simon Webers erfolgreiches Solo von der Mittellinie blieb der einzige Treffer der Partie. Beide Teams präsentierten sich gleich stark, wobei Eglofs in der Schlussphase zwei Kontermöglichkeiten vergab.

FC Wuchzenhofen - TSV Opfenbach 1:6 (0:4). Tore: 0:1 Dominik Perl (3.), 0:2 Tobias Brinz (8.), 0:3 Andreas Brinz (10.), 0:4 Dominik Perl (45.), 0:5 Thomas Karg (49.), 1:5 (69.). 1:6 Thomas Jenetzke (75.). Bes. Vorkommnis: TSV-Torhüter Simon Baur hält Elfmeter (26.). Trotz einer klaren Führung ließen die Gäste vor der Pause doch einige Wuchzenhofener Chancen zu. Danach zeigte sich der TSV Opfenbach spielsicher und hatte die Gastgeber bestens im Griff.

Staffel VII

SV Neuravensburg II - FC Lindenberg II 4:2 (2:0). Tore: 1:0 Philipp Rief (11.), 2:0 Levin Schollenbruch (32.), 3:0 Levin Schollenbruch (45.), 3:1 Marco Schmitt (55.), 3:2 Daniel Pietschmann (65.), 4:2 Josip Ojurovic (72.). Trotz einer guten Leistung in der zweiten Halbzeit holte der FCL II wieder keine Auswärtspunkte. Zur Halbzeit führten die Gastgeber verdient mit 3:0. Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel, doch das Tor zum 4:2 brach den Lindenberger Spielfluss.

TSV Heimenkirch II - SV Eglofs II 2:1 (0:0). Tore: 1:0 Max Limberger (55.), 2:0 Max Limberger (70.), 2:1 (84.). Der TSV Heimenkirch II siegte verdient, machte sich das Leben durch zahlreiche vergebene Chancen aber unnötig schwer.

FC Scheidegg II - SV Waltershofen II 7:1 (3:1). Tore: 1:0 Mathias Kalb (18.), 2:0 Patrick Wilhelm (21.), 2:1 (38.), 3:1 Benjamin Micka (43.), 4:1 Marco Guiffrida (49.), 5:1 Patrick Wilhelm (74.), 6:1 Markus Sinz (84.), 7:1 Michael Heidegger (89.). Einen hochverdienten Kantersieg fuhr der FCS gegen harmlose Gäste ein. Die Heimelf war in allen Belangen überlegen und hätte bei besserer Chancenauswertung auch zweistellig gewinnen können. (sen, wa)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen