Kreisliga A
TSV Heimenkirch und SV Maierhöfen-Grünenbach gewinnen ihre Derbys und marschieren weiterhin im Gleichschritt

Ungebremst marschieren der TSV Heimenkirch (3:1 gegen den FC Scheidegg) und der SV Maierhöfen-Grünenbach (1:0 beim FC Lindenberg) im Gleichschritt voran. Beide Teams blieben am ersten Rückrundenspieltag in den Derbys ohne Punktverlust und setzen in der Kreisliga A III weiterhin die Maßstäbe.

Lindenberg – SV Maierhöfen-Grünenbach 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Felix Einsle (51.). Rote Karte: Kurtulus Alkin (L) wegen Foulspiels (90.+1). Der SVM agierte mit langen Bällen, wobei der L Mühe hatte, gegen eine gut stehende Gästeabwehr zu Chancen zu kommen. Die zweite Halbzeit brachte den Platzherren ihre erste große Chance durch Hakan Sahin, dessen Schuss aber knapp am Tor vorbei ging. Nach einem Abspielfehler der Lindenberger Abwehr, kam der Ball zu Felix Einsle, der aus gut 20 Metern abzog und zum 1:0 ins Tor traf (51.). Danach versuchten die Bergstädter den Ausgleich zu erzielen, doch die Gäste agierten geschickt im Mittelfeld und in der Defensive.

TSV Heimenkirch – FC Scheidegg 3:1 (1:1). Tore: 1:0 Dieter Limberger (36.), 1:1 Stefan Eienbach (45.), 2:1 Michael Schiegg (48.), 3:1 Dieter Limberger (65.). Gelb-rote Karte: Florian Lau (TSV) wegen Foulspiels (45.). Der Tabellenführer aus Heimenkirch zog ein überlegenes Spiel auf, musste aber nach der gelb-roten Karte für Florian Lau (45.) auf eine Dreierkette umstellen. Nach der Pause verstand es der FC Scheidegg nicht, sein Überzahlspiel auszunutzen. Die Heimelf hingegen lieferte weiterhin eine spielerisch hochwertige und kämpferisch engagierte Leistung ab.

Im Heimenkircher Tor ersetzte Marco Greber von Beginn an den nicht zur Verfügung stehenden, etatmäßigen Keeper Benjamin Limberger und machte seine Sache laut Abteilungsleiter Axel Wagner 'hervorragend.'

TSV Ratzenried – SV Eglofs 4:2 (1:1). Tore: 0:1 Simon Weber (10.), 1:1 Skai Reutlinger (25./Foulelfmeter), 2:1 Julian Sigg (55.), 3:1 Benjamin Mayinger (70.), 4:1 Benjamin Mayinger (75.), 4:2 Manuel Stocker (81.). Gelb-rote Karte: Simon Weber (SVE/65.) Nach einem guten Beginn musste sich der SV Eglofs dem TSV Ratzenried in allen Belangen geschlagen geben.

SVE-Trainer Klaus Weber: 'Wir haben nach einem eigentlich ganz ordentlichen Start komplett den Faden verloren und dann eine indiskutable Leistung folgen lassen.' (sen, wa)

Heimenkirchs zweifacher Torschütze Dieter Limberger (links) beobachtet den Zweikampf zwischen seinem Teamkollegen Nito Ferreiro und Scheideggs Kapitän Oliver Lingg (Nr. 5). Foto: Stefan Schwertfirm

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen