Bezirksliga
TSV Heimenkirch holt wieder Sieg

Mit seinem Last-Minute-Tor hat Lukas Selig den Heimenkirchern den ersten Dreier nach sieben sieglosen Partien in Folge beschert. Zugleich spielte der TSV das erste Mal in dieser Saison zu Null und kletterte damit auf den fünften Rang in der Tabelle, mit nur drei Punkten Rückstand auf Rang zwei.

Auf dem Feld neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend. So gab es wenige zwingende Chancen zu bestaunen, auf Heimenkircher Seite vergab Christian Wucher die beste. Erst knapp fünf Minuten vor Schluss erlöste Selig die Heimenkircher. Nach Heimenkirchs Trainer Freddy Huckenbeck hatte keine Mannschaft den Sieg verdient. Beide hätten Schwächen offenbart. 'Aber der Sieg ist alles was zählt, wir sind mit dem Ergebnis zufrieden.'

TSV Eschach – FC Isny 1:2 (X:X). Tore: 0:1 Nico Schüle (23.), 0:2 Chris Schmähl (28.), 1:2 Benedikt Böning (51.). Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot Marc Ludwig (50./FC Isny). Eine überlegen geführte erste Spielhälfte, in der Eschach dem Isnyer Angriffsspiel nur wenig entgegenzusetzen hatte, eine zweite Spielhälfte, in der der FC Isny hauptsächlich mit Abwehrarbeit beschäftigt war – das waren die Merkmale der Partie.

Der FC Isny hätte die Begegnung schon im ersten Spielabschnitt entscheiden können, denn nach dem 2:0 hatte er besonders durch Chris Schmähl noch beste Chancen. Nach dem Platzverweis für Ludwig kam Eschach auf, die besseren Chancen hatte aber der FCI bei seinen Entlastungsangriffen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ