Radsport
Sofia Wiedenroth (23) aus Niederstaufen radelt für den guten Zweck quer durch die Schweiz

Sofia Wiedenroth aus Niederstaufen hat mit ihrem Team beim Tortour-Straßenrennen in der Schweiz den dritten Platz belegt - und zudem was für einen guten Zweck getan.
  • Sofia Wiedenroth aus Niederstaufen hat mit ihrem Team beim Tortour-Straßenrennen in der Schweiz den dritten Platz belegt - und zudem was für einen guten Zweck getan.
  • Foto: IWC Schaffhausen
  • hochgeladen von Julia Böcken

Sofia Wiedenroth hat an der zehnten Auflage des Ultracycling-Straßenrad-Rennens in der Schweiz teilgenommen. Die 23-Jährige trat im Wechsel mit ihren beiden Teamkollegen fast 17 Stunden nonstop in die Pedale. Am Ende kam der dritte Platz heraus – noch vor dem Team von Olympiasieger Miguel Indurain. Und das, obwohl die Niederstaufenerin eigentlich auf dem Mountainbike zuhause ist. „Ich bin zuvor noch nie über 200 Kilometer Rennrad gefahren“, sagt sie.

Hinter all dem stand ein guter Zweck: Die Laureus-Stiftung startete zusammen mit dem Uhrenhersteller IWC Schaffhausen eine Crowdfunding-Aktion, bei der pro gefahrenem Kilometer ausgewählter Teams zehn Schweizer Franken (8,80 Euro) an ein Sport-Camp-Projekt für Mädchen zwischen elf und 17 Jahren gingen. Bisher kamen 60.000 Franken zusammen.

Mehr über die Tortour erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Westallgäuers vom 23.08.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019