Lösung
Markus Heinrich ist neuer Fußball-Trainer beim FV Rot-Weiß Weiler

Der FV Rot-Weiß Weiler hat nach dem Rücktritt von Fredy Huckenbeck eine interne Lösung für den Trainerposten gefunden. In den restlichen fünf Spielen bis zur Winterpause wird Markus Heinrich bei den Westallgäuern an der Seitenlinie stehen.

Der 50-Jährige, der in der Jugend mit Karl-Heinz Riedle zusammengespielt hat, war in seiner aktiven Zeit unter anderem Kapitän des FVW und prägende Figur der Meistermannschaft von 1999.

Der FV Rot-Weiß Weiler steht nach 13 Spieltagen auf dem siebten Tabellenplatz in der Landesliga Württemberg. Zuletzt hat die Mannschaft, die im Sommer einen großen personellen Aderlass verkraften musste, drei Spiele in Folge verloren und dabei 15 Gegentore kassiert. Die Defensive ist bislang auch die große Schwachstelle: 32 Gegentreffer bedeuten den drittschlechtesten Wert der Liga. Dafür sind die 34 geschossenen Tore der Spitzenwert aller 17 Teams.

Unterstützt wird der Markus Heinrich von Co-Trainer Markus Wagner, der mit über 800 Einsätzen der Rekordspieler der Rot-Weißen ist. Der 46-Jährige ist gleichzeitig auch Spielleiter. Sein erstes Spiel hat der neue Duo am 7. November zuhause gegen den Tabellenvierten FV Ravensburg II.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe des Westallgäuers vom 30.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen