Fußball
Klaus Schlachter überragend

2Bilder

Angeführt vom überragenden Kapitän Klaus Schlachter hat der FV Rot-Weiß Weiler den am Ende fast schon bemitleidenswerten SV Reinstetten nach allen Regeln der Kunst zerlegt. Sechs Tore innerhalb von 30 Minuten brachten am Ende einen hochverdienten 6:1 (0:0)-Heimsieg, durch den sich der FVW auf Platz 6 in der Landesliga Württemberg geschoben hat. «Die Serie hält», freut sich Co-Trainer Markus Birkmüller und legt nach: «Wir wollen - und werden - bis zum Winter ungeschlagen bleiben.»

Die nunmehr seit fünf Spielen ungeschlagenen Rot-Weißen waren von Beginn bemüht, das Spiel der Gäste frühzeitig zu stören. So richtig ganz in Fahrt kamen sie dabei aber trotz optischer Überlegenheit anfangs nicht. «Mehr Power», hatten Birkmüller und Cheftrainer Werner Tangl nach torloser erster Halbzeit deshalb in der Pause von ihren Spielern gefordert. Und diese Vorgabe setzten sie gleich optimal um: 41 Sekunden waren gespielt, da klärte Gästetorhüter Paul Warketin weit vor seinem Tor genau in die Füße von Klaus Schlachter, der nicht lange fackelte und aus 30 Metern per Heber ins leere Tor das 1:0 erzielte. Der 24-jährige Linksfuß drehte in der Folge so richtig auf: Seinen Querpass musste Sascha Mehre nur noch ins leere Tor schieben (50.

) und seine Freistoßflanke drückte Dominic Wagner mit der Brust zum 3:0 über die Linie (60.).

Dazwischen lag lediglich ein kleiner Schreckmoment, als Reinstettens kurz zuvor eingewechselter Oldie Günther Riedmüller per Kopf die Latte traf (59.). Ansonsten blieben die Gäste von Spielertrainer und Ex-Profi Andreas Mayer (38), der unter anderem für den FC St. Pauli und 1998/99 mit Rosenborg Trondheim sogar in der Champions League gespielt hat, in der zweiten Halbzeit harmlos.

Das lag vor allem am dominanten und spielerisch überzeugenden Auftreten der Rot-Weißen, die sich immer wieder über die Außen durchspielten und dadurch zahlreiche gute Chancen kreierten. Dem 4:0 durch Rene Cientanni (64.

) folgte zwar der Ehrentreffer durch Dirk Westenberger (67.), doch Weiler hatte ja noch Klaus Schlachter in seinen Reihen: Er bereitete das 5:1 durch Dominic Snelinski (74.) ebenso vor wie den 12. Saisontreffer von Rene Cientanni zum 6:1 (76.). (bes)

 

Klaus Schlachter

 

Dominic Wagner

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019