Fußball
FV Weiler zu Gast beim Titelanwärter TSV Berg

Für den FV Rot-Weiß Weiler ist die heutige Partie gegen den TSV Berg (Samstag, 15.30 Uhr) das erste Auswärtsspiel dieser Saison. Für Trainer Reiner Steck ist es auch eine Rückkehr an eine frühere Wirkungsstätte. Von 2005 bis 2007 stand er für den TSV an der Seitenlinie und konnte sogar den Aufstieg in die Bezirksliga verbuchen. 'Mit seinen elf Neuzugängen ist der TSV Berg zu Recht Titelfavorit', sagt Steck über seinen Ex-Club.

Nach dem 1. Spieltag und einem 2:0-Sieg über den SV Birkenhard stehen die Berger auf dem ersten Platz der Landesliga. Der FVW befindet sich mit einem Punkt aus dem 2:2-Unentschieden gegen die TSG Balingen II auf Rang 5. Der Kader von Stecks Elf ist weiterhin durch einige Ausfälle geschwächt: Matthias Stadelmann, Matthias Martello, Jophan Wolf, Stefan Miller, Manuel Hartmann sowie Andreas Hane fallen definitiv aus.

Die Einsätze von Florian Knapp und Alexander Späth, der im ersten Saisonspiel der Weilerer Hintermannschaft sichtlich Struktur gab, sind fraglich.

'Die Rollen sind klar verteilt, aber wir spielen trotzdem auf Sieg. Das heißt, wir haben diese Woche auch so trainiert, dass wir unsere Stärke, das schnelle Umschalten, voll ausspielen können', erklärt Steck weiter. 'Wenn wir dann auch noch kompakt stehen, bin ich guter Dinge, dass wir gewinnen.'

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019