Fußball
FV Weiler siegt vor 850 Zuschauern mit 2:0 gegen Ehingen

Durch zwei Kopfballtreffer nach der Pause hat der FV Rot-Weiß Weiler das Oktoberfest-Heimspiel gegen Verbandsliga-Absteiger TSG Ehingen mit 2:0 (0:0) gewonnen.

'Es war ein verdienter Sieg und von uns auch ein gutes Spiel, allerdings ist noch Luft nach oben', sagte Trainer Reiner Steck, bevor er sich - standesgemäß in Tracht gekleidet - mit der Mannschaft dem bunten Treiben im Festzelt anschloss.

Die ersten Chancen hatte Ehingen, ehe Weiler nach etwa 25 Minuten die Kontrolle über die Partie erlangte und kurz vor der Pause zwei dicke Möglichkeiten durch Richard Koch und Kevin Bentele hatte.

Nach dem Seitenwechsel nahm der Druck der Rot-Weißen zu, doch es musste ein Eckball her, um den überfälligen Führungstreffer zu erzielen: Nach Hereingabe von Klaus Schlachter nickte Innenverteidiger Dominik Dieing zum 1:0 ein (68.).

Nur wenige Minuten fiel der zweite Treffer. Diesmal war Matthias Stadelmann, einer der kleinsten Spieler auf dem Platz, per Kopf erfolgreich (75.).

Den ganzen Bericht >>Heimsieg mit Köpfchen<< finden Sie in Der Westallgäuer vom 07.10.2013 (Seite 34). Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen