Fußball-Bildergalerie
FV Weiler gewinnt 4:1 gegen Aufsteiger Leutkirch

Landesliga: FV Weiler - FC Leutkirch 4:1
26Bilder
  • Landesliga: FV Weiler - FC Leutkirch 4:1
  • Foto: Florian Wolf
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Es war wie beim Billard: Der Ball klatschte erst an den rechten Pfosten, dann an den linken, sprang Yannik Pfau vor die Füße – und der Stürmer versenkte den Abpraller aus zentraler Position eiskalt zum 1: 0. Der kuriose Treffer war der Grundstein für das 4: 1 (3: 1) des FV Rot-Weiß Weiler gegen Aufsteiger FC Leutkirch.

Der Landesligist feierte den dritten Heimsieg in Serie und blieb zum achten Mal in Folge ungeschlagen. „Wir waren fußballerisch besser“, befand Coach Jürgen Kopfsguter. Auch sein Gegenüber Bruno Müller erkannte „einen Qualitätsunterschied“. Der Gästetrainer war selbst in der Saison 2001/02 in Weiler tätig.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe des Westallgäuers vom 22.10.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Benjamin Schwärzler aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019