Kreisliga A
FV Rot-Weiß Weiler II besiegt den FC Scheidegg mit 1:0

Am FV Rot-Weiß Weiler II werden sich auch nach der Winterpause alle anderen Teams messen lassen müssen. Zwar überzeugten die Männer von Trainer Peter Alber beim 1:0-Sieg über den FC Scheidegg nicht unbedingt, aber wer oben steht hat eben auch das nötige Quäntchen Glück.

Lindenberg - SV Arnach 2:2 (1:1). Tore: 0:1 Tobias Braun (20.), 1:1 Michael Schiegg (36.), 2:1 Philipp Frommknecht (48.), 2:2 Tobias Braun (88.). Der Lindenberg dominierte die Partie, lag durch eine leichtsinnige Aktion aber 0:1 hinten. Nach dem Ausgleich sorgte der eingewechselte Philipp Frommknecht für die Führung. Im weiteren Verlauf hatten die Gastgeber weitere Chancen, wobei sie allerdings mit vom Unparteiischen nicht gegebenen Strafstößen haderten. Die kalte Dusche zum 2:2 folgte prompt.

FV Weiler II - FC Scheidegg 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Quirin Strahlhuber (82.). Ein Sonntagsschuss von Quirin Strahlhuber aus knapp 30 Metern genau in den Winkel entschied das Lokalderby zugunsten des Spitzenreiters. Für die Gastgeber war es allerdings der erst zweite, ernsthaft ausgeführte Torschuss während der gesamten 90 Minuten.

Scheidegg war nicht nur im Spielaufbau cleverer sondern hatte auch eine Vielzahl von Chancen, wobei zwei Treffer von Stefan Eienbach und Hubert Sinz wegen Abseitsstellung annuliert worden sind. Weiler hatte seine beste Phase nach dem Führungstreffer und hätte mittels eines Konters sogar noch auf 2:0 davonziehen können.

TSV Heimenkirch - SC Kleinhaslach 6:1 (1:1). Tore: 1:0 Michael Schneider (10.), 1:1 Tobias Maushart (32.), 2:1 Daniel Ferber (59.), 3:1 Daniel Ferber (64.), 4:1 Patrick Fink (67.), 5:1 Markus Hutterer (69.), 6:1 Markus Hutterer (82.). Auch wenn der Sieg deutlich ausfiel, tat sich der TSV gegen die aggressiven Gäste lange Zeit schwer. Die frühe Führung brachte keine Sicherheit. Heimenkirch leistete sich viele Ballverluste und agierte zerfahren. Erst nach dem 2:1 war der Bann gebrochen und die Gastgeber kombinierten nach Belieben.

SV Neuravensburg - SV Maierhöfen-Grünenbach 1:1 (1:1). Tore: 0:1 Adrian Kuhn (7.), 1:1 (14.). Die Westallgäuer bestimmten die Anfangsphase und gingen folgerichtig in Führung. Wenig später fiel etwas überraschend der Ausgleich, wobei der weitere Spielverlauf eine Punkteteilung rechtfertigte.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019