Special Fußball SPECIAL

Kreisliga A
Fredy Huckenbeck verlängert in Heimenkirch

Der TSV Heimenkirch zieht weiterhin einsam seine Kreise an der Tabellenspitze. Allerdings hat die Ungewissheit bezüglich der Trainerfrage ein Ende gefunden. Nach dem 4:0 (2:0) gegen den abstiegsbedrohten SV Haslach entschied sich Coach Fredy Huckenbeck, ein weiteres Jahr beim TSV Heimenkirch dranzuhängen.

TSV Heimenkirch – SV Haslach 4:0 (2:0). Tore: 1:0 Nito Ferreiro (7.), 2:0 Patrick Fink (24.), 3:0 Nito Ferreiro (57.), 4:0 Patrick Fink (80.). Der TSV Heimenkirch führte die Partie absolut überlegen und konnte es sich sogar leisten zwei Strafstöße durch Fabian Kimmerle (6.) und Stefan Hutterer (75.) zu verschießen.

Glänzend aufgelegt präsentierte sich Nito Ferreiro, der gut und gerne das Spiel im Alleingang entscheiden hätte können. Nach der Partie gab TSV-Abteilungsleiter Axel Wagner bekannt, dass Trainer Fredy Huckenbeck ein weiteres Jahr lang Coach beim TSV Heimenkirch sein werde.

FC Lindenberg – SV Eglofs 1:1 (1:1). Tore: 0:1 Tobias Kempter (31.), 1:1 Benedikt Dotschkail (32.). Auf dem gerade rechtzeitig zum Anpfiff vom Schnee geräumten Kunstrasenplatz spielten beide Teams auf niedrigem Niveau. Nach einer Ecke des SV Eglofs köpfte Tobias Kempter zum 0:1 ein.

Keine 60 Sekunden später gelang Benedikt Dotschkail durch einen Fernschuss der Ausgleich. Nach der Pause hatten die Lindenberger einige Chancen durch Michael Huber, während die Gäste kurz vor dem Abpfiff noch den Pfosten trafen.

SV Neuravensburg – FC Scheidegg 2:1 (2:1). Tore: 0:1 Benjamin Schnepf (15./Handelfmeter), 1:1 Benjamin Jörg (32.), 2:1 Erik Weber (42.). Rote Karte: Manuel Hirscher (SVN) wegen absichtlichen Handspiels (14.); gelb-rote Karte: Stefan Eienbach (FCS) wegen Unsportlichkeit (21.

). Beide Mannschaften gingen ein hohes Tempo, wobei die zwei Schlussleute immer wieder gefordert waren. Nach der Scheidegger 1:0-Führung durch einen Handelfmeter und der damit verbundenen roten Karte für Neuravensburgs Feldspieler Manuel Hirscher währte die Überzahl der Gäste nicht lange.

Stefan Eienbach musste mit der Ampelkarte vom Platz. Kurz vor der Pause erhöhte Neuravensburg nach einem Patzer des ansonsten starken FCS-Keepers Claudio Reiner auf 2:1 und ließ zudem im zweiten Durchgang zwei sehr gute Konterchancen ungenutzt.

FC Isny II – SV Maierhöfen-Grünenbach 0:5 (0:2). Tore: 0:1 Armin Rist (26.), 0:2 Dominic Wagner (36.), 0:3 (50./Eigentor), 0:4 Dominic Wagner (83.), 0:5 Dominic Wagner (86.). Der SV Maierhöfen-Grünenbach gestaltete die Partie überlegen und fuhr letztlich einen hochverdienten Sieg ein. Dominic Wagner steuerte drei Treffer zum 5:0-Erfolg bei.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen