Kreisliga A
Elf Punkte Vorsprung - Auch Heimenkirch kann den FV Weiler II nicht stoppen

Der Siegeszug des Tabellenführers FV Rot-Weiß Weiler II konnte auch vom bislang ärgsten Verfolger, dem TSV Heimenkirch, nicht gestoppt werden. Durch einen Treffer von Benjamin Schwärzler (36.) siegten die Gäste aus Weiler mit 1:0 (1:0) und bauten ihren Vorsprung auf die Nächstplatzierten auf satte elf Punkte aus.

SV Neuravensburg - FC Lindenberg 2:2 (0:1). Tore: 0:1 Nito Ferreiro (48.), 0:2 Nito Ferreiro (85.), 1:2 Kevin Bosio (86.), 2:2 Markus Berle (90.+1/Foulelfmeter). In einem dramatischen Spiel sah der FC Lindenberg lange Zeit wie der sichere Sieger aus, wobei die besseren Chancen auf Seiten der Gäste waren. Durch eine unnötige Aktion in der Nachspielzeit bekam der SV Neuravensburg einen Foulelfmeter zugesprochen. Anschließend wurde das Spiel hektisch. Die Bergstädter warten in der Rückrunde somit immer noch auf ihren ersten «Dreier».

TSV Heimenkirch - FV Weiler II 0:1 (0:1). Tor: 1:0 Benjamin Schwärzler (36.). Auch ohne den verhinderten Trainer Peter Alber - für ihn saß Markus Wagner auf der Weilerer Trainerbank - baute der Tabellenführer sein Punktepolster weiter aus. Der TSV Heimenkirch kam zunächst besser ins Spiel und konnte durch zwei Torchancen bessere Akzente setzen.

In der Folge entwickelte sich ein sehr verhalten geführtes Derby mit wenig Chancen. So fiel die Führung der Gäste erst nach einem Eckball, den Benjamin Schwärzler zum 1:0 einköpfte (36.). Heimenkirch versuchte nun mehr Druck aufzubauen, was allerdings erst in der Schlussphase gelang.

FC Scheidegg - SV Waltershofen 1:0 (1:1). Tor: 1:0 Benjamin Schnepf (42.), 1:1 (67.). Die Heimelf ließ zu Beginn einige Möglichkeiten ungenutzt, während die Gäste durch Stürmer Andreas Höpperle schnelle Gegenangriffe starteten. Kurz vor der Pause gelang Benjamin Schnepf die 1:0-Führung für die Heimelf. Im zweiten Spielabschnitt leistete sich der FCS viele Fehlpässe. Waltershofen blieb durch schnelle Konterangriffe präsent und glich in der 67. Minute folgerichtig aus. Aufgrund der schwachen zweiten Hälfte der Heimelf geht die Punkteteilung in Ordnung.

SC Kleinhaslach - SV Maierhöfen-Grünenbach 0:0. Der SV Maierhöfen-Grünenbach startete gut in die Partie, ließ dabei aber einige Möglichkeiten ungenutzt. Die Gastgeber spielten dagegen eine bessere zweite Halbzeit, so dass ein folgerichtiges Remis heraussprang.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen