Behindertensport
Drei Jahre nach seinem schweren Unfall hat Gordian Frick aus Wangen seinen ersten Handbike-Marathon bewältigt

Seit drei Jahren sitzt der heute 21-Jährige nach einem Radunfall im Rollstuhl. Er hatte seine Kfz-Mechatroniker-Ausbildung an den Nagel gehängt. Vor Kurzem hat der heute angehende Steueranwärter (Finanzamt Wangen) sein sich selbst gegebenes Versprechen wahr gemacht: Beim 13. Heidelberger Rollstuhl-Maxi-Marathon bewältigte Frick die klassische Distanz von 42,195 Kilometern in einer Zeit von 1:23:18 Stunden. Damit belegte er Platz 54 unter 97 Männern. <%IMG id='1388947' title='Gordian Frick'%>

Zwei weitere Rennen will Frick heuer noch bestreiten, in Ulm und in der Schweiz. Sein mittel- und langfristiger Traum: 'Es wäre schon super, den Sport irgendwann noch professioneller betreiben zu können, bei großen Wettkämpfen, ja vielleicht den Paralympics, dabei zu sein.' Er sprüht vor Lebensmut, Optimismus und Energie. Hätte er selbst das vor drei Jahren jemals gedacht? 'Ich kann nur sagen: Ich hab mein Leben wieder. Ich sitz’ wieder fest im Sattel.'

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen