Tennis
Damen des TC Weiler holen am letzten Spieltag den Titel

Das neue Team errang in der Kreisklasse 1 den vierten Platz. Hier glänzten Mannschaftsführerin Silvia Breher und Stephany Völker jeweils mit einer Bilanz von sieben Siegen aus neun Spielen.

Herren: Der Aufsteiger muss mit nur einem Sieg aus sieben Spielen als Tabellenvorletzter um den Klassenerhalt in der Kreisklasse 2 bangen. Weiler konnte selten in Bestbesetzung antreten und verlor die letzten drei Spiele gegen Spitzenteams wie Fischen und Lindenberg II unglücklich mit 4:5.

Herren 30: Nach zwei vergeblichen Anläufen sicherte sich der Bezirksligist am letzten Spieltag die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga. Weiler gewann sechs Spiele und verlor nur gegen Ismaning mit 4:5. Herausragende Akteure waren Kapitän Fabian Gorga (13:1 Siege), Michael Liebig (11:1), Gerry Meixner (9:1) und Mike Ollari (6:2).

Somit werden die Herren 30 im nächsten Jahr über die Grenzen Schwabens hinaus am Wettspielbetrieb teilnehmen.

Herren 40: Nach sechs Siegen in Serie - unter anderem in den Derbys 8:1 gegen Oberstaufen und 6:3 gegen Scheidegg - verspielte Weiler am letzten Spieltag mit einer knappen 4:5-Niederlage gegen Lautrach-Illerbeuren die Meisterschaft und muss sich in der Bezirksklasse 1 mit Rang 2 begnügen. Ergolgreichste Spieler waren Kapitän Martin Hessz (12:2) und Volker Bürmann (11:3).

Herren 50: Weiler belegte mit einem 4er-Team den dritten Platz in der Kreisklasse 2. Die beste Bilanz erzielte Anton Mangold mit 5:0 Siegen vor Klaus-Dieter Poschenrieder (7:3). Aufgrund der wachsenden Spielerdecke kann 2012 vermutlich ein 6er-Team gemeldet werden.

Juniorinnen 18: In der Bezirksliga, der höchsten Klasse Bayerns, gelang mit den vierten Platz souverän der Klassenerhalt. Das ist umso bemerkenswerter angesichts der Tatsache, dass die Spielerinnen an Position 1 bis 3 (Jessica Theierling, Tamara Köck und Vanessa Langes) erst zwischen elf und 15 Jahre alt sind. Zudem waren Lena Strahlhuber, Fabien Bernhard und die zwölfjährige Julia Muscal im Einsatz.

Junioren 18: Mit fünf Siegen und einem Remis fuhr Weiler locker die Meisterschaft in der Kreisklasse ein. Erfolgreichste Spieler waren Timo Poschenrieder (12:0), Eric Kießling (9:3) und Adrian Tappeiner mit (7:1). Da einige Spieler die Altersgrenze zu den Herren erreicht haben, muss für 2012 ein neues Team aufgebaut werden.

Knaben/Mädchen 14: Mit sechs Siegen aus sechs Spielen erreichte das gemischte U14-Team in der Kreisklasse 1 die Meisterschaft. Eine makellose Bilanz erzielten Julia Muscal (9:0), Thomas Jack (9:0) und Bastian Brand (7:0).

Clubmeisterschaft für Jugend und Erwachsene des TC Weiler vom 22. bis 31. Juli (Einzel, Doppel, Just for Fun). Meldeschluss und Auslosung am heutigen Donnerstag. Endspiele im Doppel am 30. Juli ab 18 Uhr und im Einzel am 31. Juli ab 14 Uhr mit anschließender Siegerehrungen und Sommerfest.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen