Kreisliga A
27 Tore in fünf Spielen - Heimische Mannschaften bejubeln vier klare Heimsiege

Viele Tore fielen in der Kreisliga A III in den Spielen mit Westallgäuer Beteiligung. Während es klare Heimsiege für Lindenberg, Heimenkirch, Scheidegg und Maierhöfen gab, ging der SV Eglofs mit 1:6 gegen Unterzeil unter.

Lindenberg – SV Waltershofen 5:2 (2:1). Tore: 1:0 Hakan Sahin (4.), 1:1 (11.), 2:1 Felipe dos Santos (29.), 3:1 (61./Eigentor), 4:1 Hakan Sahin (68.), 5:1 Klaus Wagner (77.), 5:2 (90.+1). Der Lindenberg drückte der Partie von Beginn an seinen Stempel auf, wobei Muhammet Alkin in der Anfangsphase eine Riesenchance zum 2:0 vergab. Nach der Pause schaukelte der L den Sieg routiniert nach Hause.

SV Eglofs – SC Unterzeil-Reichenhofen 1:6 (0:2). Tore: 0:1 Dietmar Reutlinger (2.), 0:2 Joachim Harter (25.), 0:3 Joachim Harter (56.), 0:4 Joachim Harter (63.), 1:4 Tobias Kempter (70.), 1:5 Joachim Harter (82.), 1:6 Dennis Keller (85.). Der SCU begann stark, wobei der SV Eglofs aber gut mithielt und auch zu Chancen kam. Ab dem 0:3 dominierten schließlich die Gäste und landeten einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg.

TSV Heimenkirch – TSV Ratzenried 4:0 (4:0). Tore: 1:0 Nito Ferreiro (10.), 2:0 Nito Ferreiro (38.), 3:0 Sebastien Delahaye (40.), 4:0 Patrick Fink (45.). Der Tabellenführer zeigte in der ersten Halbzeit tollen Fußball und erzielte vier schöne Treffer, schaltete aber nach dem Seitenwechsel mehrere Gänge zurück. Ratzenried hatte nur einen einzigen Torschuss und konnte den elften Saisonsieg der Heimenkircher nicht verhindern.

FC Scheidegg – SV Haslach 5:1 (1:1). Tore: 0:1 (37.), 1:1 Lars Tüscher (43.), 2:1 Florian Felder (59.), 3:1 Andreas Brugger (70./Handelfmeter), 4:1 Tobias Karg (76.), 5:1 Florian Felder (84.). Die Systemumstellung des FC Scheidegg von der Viererkette auf zwei Manndecker und einen Libero hat sich ausgezahlt. Die Heimelf war spielbestimmend und erarbeitete sich Chancen am laufenden Band, darunter auch zwei Lattentreffer.

SV Maierhöfen-Grünenbach – SV Deuchelried 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Dominik Wagner (6.), 2:0 Alessandro Lupo (49.), 3:0 Armin Spieler (90.). Die Gastgeber starteten überragend in die Partie, wobei Deuchelried mit dem 0:1 zur Halbzeit noch gut bedient war. Kurz nach dem Wiederanpfiff gelang Alessandro Lupo mit einem aus 25 Metern direkt verwandelten Freistoß die Vorentscheidung. Mit dem Schlusspfiff machte Armin Spieler das 3:0 für den Tabellenzweiten perfekt. (sen, bes, wa)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen