Unterbringung
Billige Holzhäuser für Asylbewerber in Oberstdorf?

Wohin nur mit all den Asylbewerbern? Geeigneten Wohnraum für die wachsende Zahl von Flüchtlingen zu finden, gestaltet sich für Landkreise, Städte und Gemeinden immer schwieriger. Leerstehende Häuser gibt es zwar einige. Aber so mancher Besitzer verlangt auch unbezahlbare 'Mondpreise'.

Turnhallen zu belegen stellt für die Kommunen auch keine Alternative dar. - eine Art Blockhaus aus Holz zum Selberbauen.

Wie sehr das Problem mit der Unterbringung von Asylbewerbern den Landräten und Bürgermeistern unter den Nägeln brennt, wurde am Montag erneut deutlich bei der Allgäu-Initiativ-Konferenz in Lindenberg (Westallgäu).

Dort stellte Oberstdorfs Bürgermeister Laurent Mies auch den Plan seiner Gemeinde vor, ein Systemhaus bauen zu wollen. Dass so eine Idee durchaus realistisch ist, bestätigte der Kemptener CSU-Bundestagsabgeordnete und Bundes-Entwicklungshilfeminister Dr. Gerd Müller. Es gebe mehrere Anbieter solcher einfacher Holzhäuser.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung und ihren Heimatzeitungen vom 05.05.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen