Festnahme
Zu wenig Geld zum Essen: Asylbewerber (29) geht in Wangen auf Betreuer mit Messer los

Um weiteren Streitigkeiten vorzubeugen, wurde ein 29-jähriger Asylbewerber am Dienstagnachmittag von der Polizei auf richterliche Anordnung in Gewahrsam genommen.

Der Mann war mit seinem Betreuer aneinandergeraten, weil er der Meinung war, dass er mehr Geld zum Essen bekommen sollte.

Nachdem er zunehmend aggressiver wurde und auch die anderen Bewohner der Asylbewerberunterkunft ihn nicht beruhigen konnten, wurde die Polizei gerufen, zumal der 29-Jährige sich noch mit einem Küchenmesser bewaffnet hatte.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ