Zeugenaufruf
Vandalen beschädigen im Bereich zwischen Urlau und Wuchzenhofen Verkehrsschilder und Zäune

Unbekannte haben in der Nacht auf Sonntag im Bereich zwischen Urlau und Wuchzenhofen über eine Strecke von mehreren Kilometern Verkehrsschilder und Zäune beschädigt. Die Vandalen waren mit einem Fahrzeug unterwegs und drehten zunächst in einer Wiese an der Landesstraße 318 bei Urlau mehrere Kreisel.

Anschließend rissen sie im Bereich der Einmündung zur L 319 bei Haselburg mehrere Leitpfosten heraus, beschädigten rund 20 Weidepfähle und zerstörten an einer Holzbrücke über die Eschach das Holzgeländer über eine Länge von rund 25 Metern.

Wie sich feststellen ließ, fuhren die Unbekannten im weiteren Verlauf in Richtung Allmishofen, wo sie eine Reihe weitere Verkehrsschilder herausrissen und sogar ein Wegkreuz beschädigten. Zwischen Wuchzenhofen und der Boschenmühle zogen die Vandalen schließlich noch sämtliche Leitpfosten heraus, bis sich ihre Spur schließlich verlor. Die Höhe der mutwillig angerichteten Schäden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 3 000 Euro.

Hinweise zu den Unbekannten erhofft sich das Polizeirevier Leutkirch unter 07561/8488 0.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen