Rund 250 Personen
Unangemeldete Corona-Demonstration in Lindenberg verläuft friedlich

In Lindenberg haben sich am Dienstagabend auf dem Lindenberger Stadtplatz rund 250 Personen unangemeldet versammelt um gegen die Coronapolitik zu demonstrieren. Bereits vergangene Woche wurde anonym auf einem Messengerdienst zur Teilnahme aufgerufen. (Symbolbild)
  • In Lindenberg haben sich am Dienstagabend auf dem Lindenberger Stadtplatz rund 250 Personen unangemeldet versammelt um gegen die Coronapolitik zu demonstrieren. Bereits vergangene Woche wurde anonym auf einem Messengerdienst zur Teilnahme aufgerufen. (Symbolbild)
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Julian Hartmann

In Lindenberg haben sich am Dienstagabend auf dem Lindenberger Stadtplatz rund 250 Personen unangemeldet versammelt um gegen die Coronapolitik zu demonstrieren. Bereits vergangene Woche wurde anonym auf einem Messengerdienst zur Teilnahme aufgerufen. 

Teilnehmer blockieren Straßenverkehr 

Die Teilnehmer fanden sich auf dem Stadtplatz in Lindenberg ein. Beim anschließenden Zug durch die Hauptstraße und im weiteren Verlauf über die Blumenstraße zurück zur Sedanstraße kam es laut Polizeibericht zunächst zu keinen Verkehrsbehinderungen. Am Kreisverkehr Marktstraße/Staufner Straße entschlossen sich die Teilnehmer jedoch, durch permanentes und wiederholtes Überqueren der Zebrastreifen den Straßenverkehr kurzfristig zu blockieren.

Versammlung verläuft friedlich

Die Lindenberger Polizei bekam die Situation durch Verkehrsregelung jedoch schnell in den Griff und löste das Problem so letztendlich. Die Versammlung verlief bis auf diese Störung weitgehend provokationsfrei und friedlich.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ